28. September 2020 / 19:56 Uhr

14. Profi-Station: Kevin-Prince Boateng wechselt zum AC Monza in die Serie B

14. Profi-Station: Kevin-Prince Boateng wechselt zum AC Monza in die Serie B

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wechselt zum AC Monza: Kevin Prince Boateng.
Wechselt zum AC Monza: Kevin Prince Boateng. © Gabriele Maltinti/Getty Images
Anzeige

Kevin-Prince Boateng geht in die zweite italienische Liga. Der gebürtige Berliner spielt ab sofort für den AC Monza in der Serie B. Sein neuer Verein gehört Ex-Milan-Besitzer Silvio Berlusconi.

Der nächste Klub! Kevin-Prince Boateng hat sich dem AC Monza angeschlossen und spielt künftig in der Serie B, der zweiten italienischen Liga. Damit spielt der gebürtige Berliner in der neuen Saison für seinen 14. Klub als Profi - in nur 13 Jahren.

Anzeige

"Der AC Monza gibt bekannt, dass wir Kevin-Prince Boateng von der Fiorentina verpflichtet haben und er einen Vertrag bis zum 30.6.2021 mit der Option einer Verlängerung um das zweite Jahr unter bestimmten Bedingungen unterzeichnet hat", teilte der Klub am Montagabend mit.

Mehr vom SPORTBUZZER

Monza selbst nennt den Transfer "prestigeträchtig", weil Boateng in seiner Karriere unter anderem für den AC Milan, Borussia Dortmund, die Tottenham Hotspur und den FC Barcelona gespielt habe. In seiner Zeit in Mailand hat Boateng übrigens ebenfalls unter Christian Brocchi gespielt, der nun Trainer des AC Monza ist. Übrigens gehört der Klubs dem ehemaligen italienischen Regierungschef Silvio Berlusconi, dem einst auch der AC Milan gehörte, als Boateng dort spielte.

Zuletzt war Boateng ein halbes Jahr an Besiktas Istanbul ausgeliehen, wo er ein halbes Jahr mit Loris Karius zusammenspielte, der nun zu Union Berlin wechselte - ebenfalls auf Leihbasis. Gehört hatte Boateng zuletzt dem AC Florenz, wo er allerdings keine Zukunft mehr hatte.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!