07. August 2022 / 15:25 Uhr

2. Liga kompakt: Kaiserslautern gewinnt auch gegen St. Pauli – Braunschweig punktlos Tabellenletzter

2. Liga kompakt: Kaiserslautern gewinnt auch gegen St. Pauli – Braunschweig punktlos Tabellenletzter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 1. FC Kaiserslautern weiß nach dem Aufstieg weiter zu überzeugen. Eintracht Braunschweig bleibt weiter glücklos.
Der 1. FC Kaiserslautern weiß nach dem Aufstieg weiter zu überzeugen. Eintracht Braunschweig bleibt weiter glücklos. © IMAGO/Kirchner-Media/regios24 (Montage)
Anzeige

Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern legt einen starken Start in die neue Zweitliga-Saison hin und gewinnt auch gegen den FC St. Pauli. Holstein Kiel siegt beim 1. FC Magdeburg. Eintracht Braunschweig verpasst den ersten Punktgewinn gegen den SV Darmstadt 98 um Ex-Trainer Torsten Lieberknecht und ist Letzter. Der Überblick.

1. FC Kaiserslautern - FC St. Pauli 2:1 (1:0)

Der 1. FC Kaiserslautern setzt seinen Höhenflug in der 2. Bundesliga fort. Die Pfälzer setzten sich am Sonntag gegen den FC St. Pauli mit 2:1 (1:0) durch und bleiben seit dem Aufstieg ins deutsche Unterhaus ohne Niederlage. Terrence Boyd brachte die Gastgeber eine Woche nach dem knappen DFB-Pokal-Aus gegen den klassenhöheren SC Freiburg (1:2) schon in der neunten Minute auf die Siegerstraße. Redondo erhöhte kurz vor Schluss noch auf 2:0 (86.). Der Anschlusstreffer durch Jakov Medic kam zu spät (88.). Durch den zweiten Saisonsieg springen die Lauterer mit nun sieben Punkten auf Platz zwei des Tableaus – punktgleich mit Spitzenreiter Jahn Regensburg. St. Pauli fällt nach der Premieren-Pleite indes auf Rang zwölf zurück.

Anzeige

1. FC Magdeburg - Holstein Kiel 1:2 (1:1)

Holstein Kiel bleibt in der neuen Zweitliga-Saison weiter ungeschlagen, holte beim 2:1 (1:1) gegen Aufsteiger 1. FC Magdeburg sogar den ersten Erfolg. Marco Komenda hatte Kiel nach einem Eckball von Ex-Bayern-Profi Fiete Arp per Abstauber in Führung gebracht (18.). Die Hausherren antworteten kurz vor der Pause durch Jason Ceka mit dem Ausgleich (43.). Ein Foul von Magdeburg-Profi Jamie Lawrence gegen Steven Skrzybski im eigenen Strafraum brachte schließlich die Vorentscheidung: Der Verteidiger des FCM sah die Gelb-Rote Karte, Benedikt Pichler verwandelte zum 2:1 für Kiel (59.). In Überzahl ließen sich die "Störche" nicht mehr vom Sieg abbringen. Kiel liegt nach dem ersten Saison-Dreier auf Platz zehn des Klassements. Neuling Magdeburg fällt auf Rang 13 zurück.

Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98 0:1 (0:0)

Eintracht Braunschweig hat den ersten Punktgewinn in der neuen Spielzeit verpasst: Der Liganeuling aus Niedersachsen musste beim 0:1 (0:0) gegen den SV Darmstadt 98 um den ehemaligen BTSV-Trainer Torsten Lieberknecht einen späten Gegentreffer hinnehmen. Die "Lilien" hatten in einem zähen Kräftemessen bereits kurz nach dem Seitenwechsel die große Chance zur Führung. Ex-Braunschweiger Phillip Tietz scheiterte per Foulelfmeter jedoch an Verursacher Jasmin Fejzic (49.). Oscar Vilhelmsson erzielte dann erst spät den entscheidenden Treffer für die Gäste (86.). Braunschweig fällt dadurch ans Tabellenende zurück. Darmstadt ist nach dem dritten Pflichtspielsieg in Folge Neunter.