29. Oktober 2022 / 15:02 Uhr

2. Bundesliga kompakt: Fortuna Düsseldorf bleibt oben dran – Rostock zurück in der Erfolgsspur

2. Bundesliga kompakt: Fortuna Düsseldorf bleibt oben dran – Rostock zurück in der Erfolgsspur

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fortuna Düsseldorf (links) und Hansa Rostock feiern wichtige Siege in der 2. Bundesliga.
Fortuna Düsseldorf (links) und Hansa Rostock feiern wichtige Siege in der 2. Bundesliga. © dpa (Montage)
Anzeige

Fortuna Düsseldorf bleibt dank eines knappen Sieges bei Holstein Kiel an der Spitzengruppe der 2. Bundesliga dran. Auch Hansa Rostock durfte sich am Samstagmittag über drei wichtige Zähler freuen, während der 1. FC Nürnberg weiter auf der Stelle tritt. 

Holstein Kiel – Fortuna Düsseldorf 1:2 (0:1)

Dank eines knappen Auswärtssieges bei Holstein Kiel bleibt Fortuna Düsseldorf an der Spitzengruppe der 2. Bundesliga dran. Das Team von Trainer Daniel Thioune zeigte über die gesamte Spielzeit eine konzentrierte Leistung und gewann die Partie letztlich verdient mit 2:1 (1:0). Shinta Appelkamp brachte die Fortuna kurz vor der Halbzeitpause (42.) zunächst in Führung, doch die Kieler zeigten Moral und konnten sich in der 70. Minute mit dem zwischenzeitlichen Ausgleich belohnen – der Ex-Schalker Steven Skrzybski schloss aus gut zehn Metern überlegt ab. Nach dem Gegentor schalteten die Düsseldorfer wieder einen Gang hoch und erzwangen kurz vor Schluss einen Foulelfmeter, den Dawid Kownacki souverän in der rechten oberen Ecke versenkte (82.). Einziger Wermutstropfen: In der Nachspielzeit flog Düsseldorfs Marcel Sobottka noch mit Gelb-Rot vom Platz. Die Thioune-Elf verkürzte den Rückstand auf Relegationsplatz drei durch den Sieg vorerst auf zwei Punkte, während die Störche auf Rang acht abrutschten.

Anzeige

Jahn Regensburg – Hansa Rostock 0:3 (0:2)

Hansa Rostock hat nach drei sieglosen Spielen in Folge zurück in die Erfolgsspur gefunden. Das Team von Trainer Jens Härtel gewann am Samstagmittag beim SSV Jahn Regensburg hochverdient mit 3:0 (2:0) und kletterte vorübergehend auf Tabellenplatz elf. Mittelfeldspieler Kai Pröger stellte die Weichen mit einem frühen Doppelpack (7., 26.) bereits vor dem Seitenwechsel auf Sieg. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste durch ein Eigentor des Regensburgers Jan Elvedi sogar noch auf 3:0. Der Jahn bleibt durch die Niederlage zwar vorerst auf einem ordentlichen neunten Platz, kann am Sonntag aber noch vom Karlsruher SC sowie von Eintracht Braunschweig überholt werden.

1. FC Kaiserslautern – 1.FC Nürnberg 0:0 (0:0)

Der 1. FC Nürnberg tritt in der 2. Bundesliga weiter auf der Stelle. Bei Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern reichte es am Samstag erneut nur zu einem 0:0, der erhoffte Befreiungsschlag im Tabellenkeller blieb somit aus. Das Team von Trainer Markus Weinzierl tat sich über die gesamte Spielzeit enorm schwer, echte Torchancen zu kreieren. Das Heimteam aus Kaiserslautern war dem Sieg näher. Während sich die Roten Teufel nun über einen starken siebten Platz freuen dürfen, steckt der Club weiterhin auf Platz 13 fest.

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!