21. Januar 2022 / 17:52 Uhr

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Der HSV empfängt St. Pauli zum Derby, Düsseldorf gegen Nürnberg

Zweitliga-Konferenz im Liveticker: Der HSV empfängt St. Pauli zum Derby, Düsseldorf gegen Nürnberg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Guido Burgstaller und der FC St. Pauli sind im Derby bei Stadtrivale HSV gefordert.
Im Liveticker: Guido Burgstaller und der FC St. Pauli sind im Derby bei Stadtrivale HSV gefordert. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Im Hamburger Derby empfängt der HSV am Freitagabend Zweitliga-Tabellenführer FC St. Pauli. Wer nimmt die Pokal-Euphorie mit in die Liga und sichert sich die Stadtmeisterschaft? Außerdem trifft Düsseldorf auf Nürnberg. Die Spiele in der Konferenz im SPORTBUZZER-Liveticker.

Drei Tage nach umjubelten Viertelfinaleinzug steht für die Pokal-Helden des Hamburger SV und des FC St. Pauli mit dem Stadtderby schon das nächste sportliche Highlight an. Beide Teams treffen am Freitag (18.30 Uhr, Sky) im Volksparkstadion aufeinander. Die bisherige Zweitliga-Bilanz seit dem Abstieg im Mai 2018 ist für den HSV verheerend: St. Pauli hat in sieben Partien (4/2/1) klar die Nase vorn und ist seit fünf Spielen gegen den Nachbarn unbesiegt. Die Ausgangsposition ist beim Blick auf die Tabelle vor dem 20. Spieltag klar: St. Pauli will die Tabellenführung mit dem nächsten Dreier untermauern. Gewinnt der HSV, käme er bis auf drei Zähler an den Stadtrivalen heran.

Anzeige

Fortuna Düsseldorfs Trainer Christian Preußer gab sich indes vor dem auch für ihn sehr wichtigen Parallelspiel gegen den 1. FC Nürnberg am Freitag betont locker. "Wir blenden die Umstände aus. Entscheidend ist: Wir müssen aus der Situation herauskommen. Das schaffen wir nicht, wenn wir uns nur Gedanken über ein 'was wäre, wenn' machen würden", sagte Preußer. Der ehemalige Bundesligist ist aktuell nur Tabellen-14. und befindet sich mitten im Kampf gegen den Abstieg. Erwartet wird, dass Preußer bei einer weiteren Niederlage am Freitag gehen muss. "Wichtig ist, dass jeder seinen Job erledigt. Alles andere ist nicht zielführend", sagte der 37-Jährige

Weiter geht es im Bundesliga-Unterhaus am Samstagmittag (13.30 Uhr, Sky) mit den Spielen vom FC Ingolstadt gegen Darmstadt 98, Hansa Rostock gegen den 1. FC Heidenheim und SC Paderborn gegen Werder Bremen. Im Topspiel am Abend kommt es zum Steiger-Duell zwischen Erzgebirge Aue und Bundesliga-Absteiger Schalke 04 (20.30 Uhr, Sky und Sport1). Am Sonntag finden wegen der Corona-bedingten Absage des Spiels zwischen Karlsruher SC und SV Sandhausen nur zwei Partien statt: Hannover 96 empfängt Dynamo Dresden und Jahn Regensburg trifft auf Holstein Kiel (13.30 Uhr, Sky).