05. August 2020 / 21:11 Uhr

Fix: Für 45 Millionen Euro! Manchester City verpflichtet Nathan Aké von Bournemouth

Fix: Für 45 Millionen Euro! Manchester City verpflichtet Nathan Aké von Bournemouth

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wechselt zu Manchester City: Nathan Ake vom AFC Bournemouth.
Wechselt zu Manchester City: Nathan Ake vom AFC Bournemouth. © Steve Bardens/Getty Images, Montage
Anzeige

Manchester United hat nach Ferran Torres den nächsten Millionen-Transfer perfekt gemacht. Innenverteidiger Nathan Aké kommt für 45 Millionen Euro vom AFC Bournemouth. Der zweikampfstarke Profi soll die wacklige Defensive verstärken. 

Manchester City macht weiter ernst auf dem Transfermarkt! Nachdem die Europapokal-Sperre wegen Verstoßes gegen das Financial Fair Play durch den CAS aufgehoben wurde, hat der Klub von Pep Guardiola mit Nathan Aké den nächsten Millionen-Transfer getätigt. Der 25-Jährige Innenverteidiger kommt für 45 Millionen Euro vom AFC Bournemouth. Zuvor hatte City schon Ferran Torres vom FC Valencia verpflichtet.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Nach dem Abstieg des AFC Bournemouth aus der Premier League war klar, dass Nathan Aké nicht zu halten sein würde. Der frühere Chelsea-Profi, der 2017 für 22,8 Millionen Euro nach Bournemouth gewechselt war, soll die Nachfolge von Vincent Kompany antreten, der ManCity im vergangenen Jahr verlassen hatte. "City war im letzten Jahrzehnt die beste Mannschaft in England", sagte Aké. "Hierhin zu kommen, ist ein großer Traum für mich. Es ist eine super Mannschaft mit vielen Weltklasse-Spielern. Dieser Kader ist gespickt mit großen Namen." Vor allem die Möglichkeit, unter Guardiola zu trainieren, habe ihn gereizt.

Aké kostet Manchester City rund 45 Millionen Euro

Die Dienste des in Den Haag geborenen Aké lässt City sich einiges kosten. Rund 45,4 Millionen Euro überweist City an die englische Südküste. Aké, der bisher elf Spiele für die niederländische Nationalmannschaft absolvierte, hatte bei den Cherries noch einen Vertrag bis 2022. Um den Verteidiger hatte sich in den vergangenen Wochen auch Manchester United bemüht.

Sané, Schick & Co.: Die Sommer-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2020

Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. Zur Galerie
Bayerns Leroy Sané (von links), Leverkusens Patrik Schick, Dortmunds Jude Bellingham und Leipzigs Alexander Sörloth haben für ihre neuen Klubs bereits gespielt. ©

Ake wurde in den Niederlanden bei ADO Den Haag und Feyenoord Rotterdam ausgebildet, bevor der FC Chelsea sich die Dienste des Talents sicherte. Doch richtig durchsetzen konnte er sich nie und wurde mehrfach verliehen. Er spielte unter anderem für den FC Watford, bevor ihn der AFC Bournemouth 2017 für 22,8 Millionen Euro verpflichtete.

Torres kommt aus Valencia

Bereits am Dienstag hatte City den Nachfolger für Leroy Sané verpflichtet: Der 20-jährige spanische U21-Nationalspieler Torres kommt vom FC Valencia, wie beide Vereine am Dienstagabend bekannt gaben. Torres bindet sich langfristig an City, unterschreibt beim Team von Trainer Pep Guardiola einen Vertrag bis 2025. Laut eigener Aussage entschied sich Torres auch wegen Guardiola für den Wechsel nach England. "Pep fördert einen wirklich offenen, aggressiven Stil, den ich liebe, und er ist ein Trainer, der schon in der Vergangenheit erwiesenermaßen Spieler besser gemacht hat. Dass er meine Entwicklung fortan begleitet, ist ein Traum", wird der Spanier auf der Homepage der Citizens zitiert.