09. April 2021 / 21:29 Uhr

Dem Brandenburger SC Süd 05 droht der Abstieg

Dem Brandenburger SC Süd 05 droht der Abstieg

Marcus Alert und Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
Süd-Coach Mario Block.
Süd-Coach Mario Block. © Benjamin Feller
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Als Tabellenletzter zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs steht die Mannschaft von Trainer Mario Block vor dem bitteren Gang in die Brandenburgliga.

Anzeige

Die Nachricht schlug beim BSC Süd 05 wie eine Bombe ein. Der Spielausschuss des Nordostdeutschen Fußballverbandes hat sich, wie der MDR zuerst berichtete, auf seiner Sitzung für Auf- und Absteiger aus den beiden Oberliga-Staffeln ausgesprochen. Der Beschluss geht nun als Empfehlung an das Präsidium, das am kommenden Freitag eine Entscheidung treffen will.

Anzeige

Sollte das NOFV-Präsidium dem Vorschlag folgen, käme dies überraschend, der BSC Süd würde als Tabellenletzter absteigen. Süd-Trainer Mario Block schimpft: „Das ist alles eine Frechheit.“ Nach neun Spieltagen könne es seiner Meinung nach aus sportlicher Sicht weder Auf- noch Absteiger geben. Außerdem habe der BSC Süd 05 bisher fast ausschließlich gegen Mannschaften der oberen Tabellenhälfte gespielt – und Tasmania Berlin als möglicher Aufsteiger wiederum gegen Teams der unteren Tabellenhälfte.

In Bildern: RSV Eintracht und BSC Süd 05 teilen die Punkte.

Am fünften Spieltag der NOFV-Oberliga Nord trennen sich der RSV Eintracht und der Brandenburger SC Süd 05 2:2-unentschieden. Zur Galerie
Am fünften Spieltag der NOFV-Oberliga Nord trennen sich der RSV Eintracht und der Brandenburger SC Süd 05 2:2-unentschieden. © Benjamin Feller

Allerdings besagt die Spielordnung, dass bei höherer Gewalt die aktuelle Tabelle herangezogen werden soll. Block fragt wiederum, ob man das nach zwei oder vier Spieltagen auch so tun würde. „Wir haben uns bereits rechtlichen Beistand geholt“, sagt Peter Janeck, Präsident des BSC Süd 05. Vielmehr wolle er wegen des laufenden Verfahrens allerdings nicht sagen. Nur so viel: „Ich habe keinerlei Verständnis für diese unsportliche Regelung.“



Neben dem BSC Süd 05 wäre der FC Strausberg (freiwilliger Rückzug in die Landesliga) in der Nordstaffel noch ein zweiter Absteiger, in der Süd-Staffel neben Wacker Nordhausen der FC Carl Zeiss Jena II. Der NOFV-Spielausschuss empfiehlt unter anderem, dass die Regionalliga zwei Oberliga-Aufsteiger (Tasmania Berlin aus dem Norden, den FC Eilenburg aus dem Süden) aufnimmt.

Zudem bestätigt der NOFV-Spielleiter Wilfried Riemer auf SPORTBUZZER-Nachfrage, dass für die Erstplatzierten in den höchsten Landesspielklassen der sechs Landesverbände dann auch der Sprung in die Fünftklassigkeit möglich gemacht werden soll. Das würde für Freude in Neuruppin sorgen – der MSV führt nach Quotientenregelung die Brandenburgliga an. „Aber“, so Riemer, „das ist nur ein Vorschlag vom Spielausschuss des NOFV, kein Beschluss. Das Präsidium wird am 16. April erst endgültig entscheiden.“

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!