14. August 2022 / 16:34 Uhr

Aufstellungen fix: Nagelsmann vertraut Frankfurt-Bezwingern – Sané und de Ligt erneut auf der Bank

Aufstellungen fix: Nagelsmann vertraut Frankfurt-Bezwingern – Sané und de Ligt erneut auf der Bank

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann lässt Leroy Sané und Matthijs de Ligt (v.l.) gegen Wolfsburg zunächst auf der Bank.
Bayern-Trainer Julian Nagelsmann lässt Leroy Sané und Matthijs de Ligt (v.l.) gegen Wolfsburg zunächst auf der Bank. © Getty Images/IMAGO/Buzzi (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern will am zweiten Bundesliga-Spieltag an die Auftakt-Gala gegen Eintracht Frankfurt anknüpfen und gegen den VfL Wolfsburg vor heimischem Publikum den zweiten Saisonsieg einfahren. Beim Wiedersehen mit Ex-Trainer Niko Kovac beginnen die Münchener unverändert.

Der FC Bayern bestreitet am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN [Anzeige]) gegen den VfL Wolfsburg sein erstes Heimspiel in der neuen Bundesliga-Saison. Es kommt dabei zum Wiedersehen mit Ex-Trainer Niko Kovac, der erstmals nach seiner Entlassung im November 2019 wieder als Bayern-Gegner in der Allianz Arena auftaucht. "Es ist immer wieder schön, dort hinzukommen, wo man selbst gespielt hat oder gearbeitet hat als Trainer", sagte der 50 Jahre alte Kovac vor dem Gastspiel mit dem VfL.

Anzeige

Die Bayern wollen nach dem 6:1-Traumstart zum Bundesliga-Start in Frankfurt vor dem eigenen Publikum für ein weiteres Fußball-Fest sorgen. Ziel sei es, auch nach dem 2. Spieltag Tabellenführer zu sein, sagte Nationalspieler Thomas Müller. Nach dem Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Barcelona können sich die Bayern-Fans auf die Heimpremiere des neuen Stürmerstars Sadio Mané freuen. Trainer Julian Nagelsmann hatte angekündigt, mit der Frankfurter Siegerelf beginnen zu wollen. Es gebe für ihn keinen Grund, zu wechseln - und er hielt Wort. Das bedeutet auch, dass unter anderem Star-Zugang Matthijs de Ligt und Nationalspieler Leroy Sané erneut auf der Bank Platz nehmen.

Mit dieser Aufstellung startet der FC Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernandez, Davies - Kimmich, Sabitzer - Müller, Musiala - Gnabry, Mané

Anzeige

Für den VfL Wolfsburg steht das wohl schwerste Auswärtsspiel der Saison an. Die Niedersachsen kamen zum Auftakt daheim gegen Aufsteiger Werder Bremen nur zu einem 2:2. Die VfL-Bilanz in München ist zudem desolat. Noch nie konnten die Grün-Weißen in der Bundesliga bei den Bayern gewinnen. "Irgendwann ist immer das erste Mal", sagte Wolfsburgs-Trainer Niko Kovac, für den es die Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte ist. Kovac nahm eine Änderung vor.

So startet der VfL Wolfsburg: Casteels - Baku, Bornauw, Lacroix, van de Ven - Arnold, Guilavogui - Wimmer, Svanberg, Marmoush - L. Nmecha