11. Januar 2022 / 15:35 Uhr

Nach Corona-Quarantäne: Bakery Jatta zurück im HSV-Training - Comeback in Dresden?

Nach Corona-Quarantäne: Bakery Jatta zurück im HSV-Training - Comeback in Dresden?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bakery Jatta hat seine Corona-Infektion überwunden und ist zurück im Training des Hamburger SV.
Bakery Jatta hat seine Corona-Infektion überwunden und ist zurück im Training des Hamburger SV. © IMAGO/KBS-Picture
Anzeige

Nach überstandener Corona-Infektion ist Bakery Jatta ins Training des Hamburger SV zurückgekehrt. Der Gambier könnte damit schon am Freitag im ersten Zweitliga-Spiel des HSV im neuen Jahr auf dem Platz stehen. Ein HSV-Youngster hat sich dagegen verletzt.

Bakery Jatta hat seine Corona-Quarantäne beendet und kann wieder am Mannschaftstraining des Hamburger SV teilnehmen. Das teilte der Klub am Dienstag mit. Damit steht der Gambier auch beim ersten Spiel nach der kurzen Winterpause bei Dynamo Dresden an diesem Freitag (18.30 Uhr, Sky) wieder zur Verfügung.

Anzeige

Jatta war vor dem Abflug in das Trainingslager im spanischen Sotogrande positiv auf das Coronavirus getestet worden und hatte sich in der Hansestadt isoliert, ohne dabei Symptome zu zeigen. In Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt konnte sich der Flügelspieler mit einem negativen Befund am Montag freitesten. Am Dienstag folgte dann eine abschließende Untersuchung in der Hamburger Universitätsklinik.

Dagegen hat sich Nachwuchsmann Felix Paschke, den HSV-Trainer Tim Walter mit nach Sotogrande genommen hatte, in Spanien verletzt. Der 18-Jährige zog sich einen knöchernen Ausriss der Gelenklippe der rechten Hüfte zu und soll in der kommenden Woche operiert werden.