30. Juli 2021 / 18:30 Uhr

BBC-Trainer Kay Kretschmann: "Perfekter Rahmen fürs Debüt"

BBC-Trainer Kay Kretschmann: "Perfekter Rahmen fürs Debüt"

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Neu-BBC-Trainer Kay Kretschmann (Mitte)
Sein Pflichtspieldebüt für den Birkenwerder BC gibt Trainer Kay Kretschmann (Mitte) im Pokalderby gegen den SC Oberhavel Velten. © Schütt
Anzeige

AOK-Landespokal, Vorrunde: Im Derby empfängt Birkenwerder mit dem neuen Coach den Oberhavel-Ligakonkurrenten aus Velten. Während der FC 98 Hennigsdorf das Team aus Ahrensfelde empfängt, reist Fortuna Glienicke nach Perleberg.

Es geht los! Mit der Vorrunde im AOK-Landespokal starten die ersten Fußballmannschaften aus Brandenburg am heutigen Sonnabend in die Saison 2021/22. Aus Oberhavel sind die vier Landesligisten aus der Nordstaffel gleich voll im Einsatz mit unterschiedlichen Aufgaben.

Anzeige

FC 98 Hennigsdorf – Grün-Weiss Ahrensfelde (Samstag, 15 Uhr):

„Wir sind noch mitten in der Vorbereitung und der Termin passt eher nicht“, sagt Niko Jose, Trainer der Hennigsdorfer, vor dem schweren Heimspiel gegen das Team aus Ahrensfelde. Denn die Gäste, die sich in der Vorwoche noch mit dem ehemaligen Unioner-Profi Manuel Schmiedebach verstärkten, gelten als einer der großen Aufstiegsfavoriten in die Brandendenburgliga. Nun machen die Ahrensfelder aber erst einmal ihre Aufwartung in der Stahlstadt. „Wir sehen das als einen super Test an und vom Gefühl her ist es auch noch kein typisches Pokalspiel“, so Jose. „Dennoch werden wir sicherlich nichts abschenken und dem Gegner bis zum Ende Paroli bieten.“ Aber der FC 98-Coach weiß um die Schwere der Aufgabe, sagt aber auch: „Es wäre aber auch schön, mal im Pokal eine Runde weiter zu kommen.“ Für Jose ist es die zweite Spielzeit als verantwortlicher Coach in Hennigsdorf. Der Sieger tritt in Runde eins dann im Anschluss gegen den Gewinner aus der Partie Dynamo Eisenhüttenstadt gegen BSV Guben Nord am.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

 Birkenwerder BC – SC Oberhavel Velten (Samstag, 15 Uhr):

Vor seiner Pflichtspielpremiere steht Neu-BBC-Trainer Kay Kretschmann, der im Sommer das Amt in Birkenwerder angetreten hatte. Nun kommt es gleich zu einem Derby zweier Teams aus Oberhavel. „Das ist der perfekte Rahmen für ein Debüt“, so Kretschmann. „Wir haben ein Heimspiel, dann gleich ein K.O.-Duell und zusätzlich ein Derby. Jetzt muss nur noch das Ergebnis am Ende stimmen.“ Darauf hat der neue Coach aus Birkenwerder wohl den größten Einfluss, auch wenn Kretschmann unter der Woche im Urlaub weilte. Doch vor allem die bis dato gezeigten Leistungen in den vielen Trainingseinheiten sowie die Testspiele stimmen dem BBC-Coach positiv: „Ich bin guter Dinge, was das Pokalspiel betrifft. Die Jungs sind heiß.“
Auf der anderen Seite steht mit dem Team aus Velten eine erfahrene Mannschaft aus der Landesliga als Gegner parat. „Wir wollen das kleine Derby gewinnen und schon ein Ausrufezeichen an die Liga senden“, sagt Daniel Radtke, Co-Trainer des SCO. „Für uns ist der Wettbewerb durch die Vorrunde aber etwas verfälscht.“ Der Sieger tritt dann in Runde eins gegen den Süd-Landesligisten Germania Schöneiche an, der in der Vorrunde ein Freilos hatte.

Mehr zum Fußball in Oberhavel

Einheit Perleberg – Fortuna Glienicke (Samstag, 15 Uhr):

In der Vorsaison schafften es die Kicker aus der Bieselheide bis in das Achtelfinale. Dann war gegen den damaligen Brandenburgligisten MSV Neuruppin (0:3) Schluss und der Wettbewerb war für die „Fortunen“ beendet. Nun nehmen die Glienicker einen neuen Anlauf. „Wir haben noch eine Rechnung aus dem Vorjahr mit den Perlebergern offen“, so Fortuna-Coach Sascha Flemming. Denn in der Vorsaison kassierten die Glienicker zum Heimauftakt eine 1:2-Heimniederlage gegen Einheit. Das hat Flemming auch Monate später nicht vergessen: „Perleberg hat eine kampfbetonte Mannschaft, die sich in den vergangenen Jahren verbessert hat. Wir werden sicherlich nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen. Es gilt den Kampf auswärts anzunehmen.“ Sollte sich die Mannschaft aus Glienicke durchsetzen, wartet in Runde eins dann auswärts der Pokalsieger des Fußballkreises Prignitz-Ruppin