20. Juni 2021 / 14:14 Uhr

Beelitzer Konterfußball entnervt Grün-Weiß Großbeeren

Beelitzer Konterfußball entnervt Grün-Weiß Großbeeren

Kevin Päplow
Märkische Allgemeine Zeitung
Benedikt Nähring (r.) war mit seinen Toren Erfolgsgarant beim tollen Auftritt in Großbeeren.
Benedikt Nähring (r.) war mit seinen Toren Erfolgsgarant beim tollen Auftritt in Großbeeren. © Kevin Päplow
Anzeige

Testspiel: Der erste Testspiel der Schäfer-Elf wird zur Lehrstunde. Mit 5:0 verloren die Grün-Weißen gegen die Gäste aus dem Havelland.

Grün-Weiß Großbeeren - SG Blau-Weiß Beelitz 0:5 (0:3). Tore: 0:1 Maik Schrader (9.), 0:2 Benedikt Nähring (25.), 0:3 Benedikt Nähring (49.), 0:4 Maik Schrader (59.), 0:5 Maik Schrader (88.).

Anzeige

42 Zuschauer sahen auf dem Nebenplatz am Eichenhügel zu Großbeeren ein Konterfestival der SG Blau-Weiß Beelitz. Der Kreisligist war im Gegensatz zum den Hausherren aus der Kreisoberliga im Saft und konnte das durch ein 5:0-Testerfolg untermalen. Daniel Neunast und Benedikt Nähring testeten schon früh Dennis Lezi im Tor der Großbeerener. Neunast war auch am 0:1 (9.) beteiligt, wo er zunächst noch scheiterte, Maik Schrader nur noch nachbessern musste, um den Schlussmann von Grün-Weiß zu überwinden. Nach etlichen vergebenen Möglichkeiten schaltete Beelitz beim 0:2 (25.)nach Balleroberung um und Benedikt Nähring verwandelte.

In Bildern: Blau-Weiß Beelitz gewinnt 5:0 bei Grün-Weiß Großbeeren.

Blau-Weiß Beelitz (blaues Trikot) hat das Testspiel gegen Grün-Weiß Großbeeren mit 5:0 gewonnen. Für die Gäste trafen Maik Schrader (9., 59., 88.) und Benedikt Nähring (25., 49.). Zur Galerie
Blau-Weiß Beelitz (blaues Trikot) hat das Testspiel gegen Grün-Weiß Großbeeren mit 5:0 gewonnen. Für die Gäste trafen Maik Schrader (9., 59., 88.) und Benedikt Nähring (25., 49.). © Kevin Päplow

Großbeeren nach vorn, wenn was lief, über den agilen Nico Hornat aktiv, dessen abgefälschter Schuss noch die gefährlichste Aktion des ersten Abschnitts war. Es ging aus Beelitzer Sicht so also nur mit einer 2:0-Führung in die Pause. Benedikt Nähring war es dann gleich, der ein kluges Zuspiel von Maik Schrader nutzte und das dritte Beelitzer Tor erzielte. Maik Schrader überwand dann nach einer Stunde beim 0:4 den starken Dennis Lezi im Tor erst im zweiten Versuch.

Nico Hornat und Patrick Draheim prüften in der besten Phase von Grün-Weiß, ob der Gästetorwart auch anwesend war. Kevin Bolz entgegnete mit zwei Paraden. Mit einem Kontertor endete der Kick auch und wie sollte es sein, mit den beiden Hauptakteuren. Nähring legte für Maik Schrader quer und der musste nur noch einschieben. Eine Massenpanik in Großbeeren löste diese Niederlage nicht aus. „Es fehlten viele Spieler, wir haben seit sieben Monaten wieder den Ball am Fuß und freuen uns, damit wir wieder Fußball spielen können. Das Ergebnis ist nicht einmal zweitrangig“, stellte Großbeerens Coach Ronald Schäfer klar.

"Ich bin sehr glücklich für meine Mannschaft, dass sie sich so einen schönen Saisonabschluss erarbeitet hat", sagte Beelitz-Coach André Kather im Anschluss, "in Großbeeren musst du auch erst einmal 5:0 gewinnen, wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft. Mit einem 5:0 im Gepäck kann man jetzt auch mal zwei Wochen die Beine baumeln lassen", freut sich der Übungsleiter auf die Sommerpause.