01. Juli 2022 / 15:55 Uhr

"Beleidigende und vulgäre" Gesänge gegen Stadtrivale Inter: Geldstrafen für AC Mailand und vier Spieler

"Beleidigende und vulgäre" Gesänge gegen Stadtrivale Inter: Geldstrafen für AC Mailand und vier Spieler

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Profis der AC Mailand sollen auf der Meisterfeier Stadtrivalen Inter verunglimpft haben.
Profis der AC Mailand sollen auf der Meisterfeier Stadtrivalen Inter verunglimpft haben. © IMAGO/Independent Photo Agency
Anzeige

Die AC Mailand sowie vier Spieler des Klubs wurden zu Geldstrafen verurteilt. Grund dafür waren "beleidigende und vulgäre" Gesänge sowie Aufdrucke auf Trikots bei der Meisterfeier, die Stadt- und Erzrivalen Inter Mailand verunglimpft haben sollen.

Weil sie auf ihrer Siegesfeier den Erzrivalen Inter verunglimpft haben sollen, sind vier Spieler und der italienische Meister AC Mailand zu Geldstrafen verurteilt worden. Milan muss 12.000 Euro zahlen, während Verteidiger Theo Hernández, Torhüter Mike Maignan und Mittelfeldspieler Sandro Tonali mit je 4000 Euro belegt wurden, bei Mittelfeldspieler Rade Krunić sind es 5000 Euro. Das teilte der italienische Fußballverband am Freitag mit.

Anzeige

Hernández und Krunić wurden für "beleidigende und vulgäre“ Gesänge über den Stadtrivalen Inter Mailand sowie das Zeigen eines beleidigenden Banners bestraft, während Maignan nur für das Banner bestraft wurde. Tonalis Strafe bezieht sich auf sein Trikot während der Feierlichkeiten, auf dem eine "stark beleidigende und vulgäre“ Beleidigung gegen Inter stand.

Am letzten Spieltag der Saison gewann Mailand mit zwei Punkten Vorsprung vor Titelverteidiger Inter den Titel in der Serie A. Den Meistertitel feierten die Stars der "Rossoneri" ausgelassen.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.