12. August 2021 / 23:36 Uhr

Bericht: FC Sevilla verhandelt mit BVB über Transfer von Thomas Delaney - Wechsel noch in diesem Sommer?

Bericht: FC Sevilla verhandelt mit BVB über Transfer von Thomas Delaney - Wechsel noch in diesem Sommer?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Sevilla verhandelt offenbar mit Borussia Dortmund über einen Transfer von Thomas Delaney. Das berichtet die dänische Zeitung BT. 
Der FC Sevilla verhandelt offenbar mit Borussia Dortmund über einen Transfer von Thomas Delaney. Das berichtet die dänische Zeitung "BT".  © IMAGO/Poolfoto (Montage)
Anzeige

Gerüchte über einen Wechsel von BVB-Profi Thomas Delaney kursieren schon seit längerer Zeit. Nun soll es einen konkreten Interessenten geben. Wie die dänische Zeitung "BT" berichtet soll der FC Sevilla bereits mit Borussia Dortmund über einen Transfer verhandeln.

Fans von Borussia Dortmund müssen sich in diesem Sommer wohl auf einen Transfer von Thomas Delaney einstellen. Der zentrale Mittelfeldspieler, der beim BVB zuletzt immer wieder zwischen Startelf und Bankplatz hin und her pendelte, gilt schon seit Wochen als Wechsel-Kandidat. Laut eines Berichts der Zeitung BT aus Delaneys Heimat Dänemark laufen sogar bereits Verhandlungen mit Borussia Dortmund über einen Sommer-Transfer. Abnehmer soll Champions-League-Teilnehmer FC Sevilla sein, der wohl vier Millionen Euro für den Dortmunder Profi zahlen will.

Anzeige

Delaney wechselte im Winter 2016/2017 von seinem Heimatverein FC Kopenhagen zu Werder Bremen (zwei Millionen Euro) und machte in dieser Zeit größere Klubs auf sich aufmerksam. Im Sommer 2018 wechselte er innerhalb der Bundesliga für 20 Millionen Euro nach Dortmund, absolvierte dort bisher 86 Spiele, traf viermal und bereitete elf weitere Treffer vor. Zuletzt liefen ihm Jude Bellingham und Mahmoud Dahoud den Rang ab, zudem kehrt Axel Witsel nach seiner schweren Achillessehnen-Verletzung ins Team zurück.

Jetzt der Wechsel nach Spanien? Wie die Ruhr Nachrichten Anfang August berichteten, soll der dänische Nationalspieler, der bei der EM mit dem Team sensationell das Halbfinale erreicht hatte, eigentlich mit einem Transfer in die englische Premier League liebäugeln - und das noch in diesem Sommer. Das deckte sich mit Berichten der Sport Bild und Sky, die ebenfalls schon länger über die Zukunft des 29-Jährigen spekulieren. Demnach würden die BVB-Verantwortlichen dem zweikampfstarken Zentral-Akteur keine Steine in den Weg legen, sollte der Wechselwunsch beim Dänen stark ausgeprägt sein. Delaney besitzt in Dortmund nur noch einen Vertrag bis 2022, nur noch bis zum kommenden Winter könnte der BVB eine Ablöse kassieren. "Der Vertrag läuft noch ein Jahr, wir werden mit ihm sprechen", zitierten die Ruhr Nachrichten BVB-Sportdirektor Michael Zorc.