21. Juni 2021 / 13:29 Uhr

Verband bestätigt EM-Aus: Knie-Verletzung stoppt Frankreich-Star Ousmane Dembélé

Verband bestätigt EM-Aus: Knie-Verletzung stoppt Frankreich-Star Ousmane Dembélé

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ousmane Dembele kommt für Frankreich nicht mehr bei der EM zum Einsatz.
Ousmane Dembele kommt für Frankreich nicht mehr bei der EM zum Einsatz. © Getty Images
Anzeige

Die französische Nationalmannschaft muss im weiteren Verlauf der EM auf Ousmane Dembélé verzichten. Der Verband bestätige jetzt den Ausfall des Offensivspielers. Der frühere BVB-Profi hatte sich im Spiel gegen Ungarn am Knie verletzt. 

Für den ehemaligen Dortmunder Ousmane Dembélé ist die Europameisterschaft vorzeitig beendet. Der französische Verband hat die Ergebnisse der Untersuchungen vom Sonntagabend inzwischen veröffentlicht. Eine genaue Angabe über die Ausfalldauer macht der Verband dabei nicht. Nach Informationen der L'Équipe befürchtet man jedoch eine dreiwöchige Pause für den Offensivspieler des FC Barcelona.

Anzeige

Dembélé hatte im Spiel gegen Ungarn (1:1) am Samstag einen Schlag aufs Knie bekommen. Am Sonntagabend sei es noch zu Gesprächen zwischen dem medizinischen Personal der französischen Nationalmannschaft und dem FC Barcelona gekommen. Danach habe man sich auf die vorzeitige Abreise aus dem EM-Camp verständigt.

Frankreich harmlos in der Offensive

Für Trainer Didier Deschamps, dessen Mannschaft zwar nach dem Remis gegen die Ungarn und dem 1:0 gegen Deutschland zum Auftakt in die EM noch ungeschlagen ist, allerdings in den beiden Spielen vor allem offensive Durchschlagskraft vermissen ließ (bisher traf nur Antoine Griezmann für die Equipe, das Tor gegen das DFB-Team erzielte Mats Hummels per Eigentor), ist der Dembélé-Ausfall ein bitterer Rückschlag.