08. Dezember 2021 / 23:01 Uhr

Champions League kompakt: Manchester United mit Remis bei CL-Debüt von Rangnick – Salzburg weiter

Champions League kompakt: Manchester United mit Remis bei CL-Debüt von Rangnick – Salzburg weiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ralf Rangnick sah bei seinem CL-Debüt ein enges Duell. Salzburg jubelte über den Achtelfinal-Einzug.
Ralf Rangnick sah bei seinem CL-Debüt ein enges Duell. Salzburg jubelte über den Achtelfinal-Einzug. © REUTERS/IMAGO/GEPA Pictures (Montage)
Anzeige

Ralf Rangnick hat bei Manchester United ein durchwachsenes Debüt hingelegt - allerdings war die Partie gegen Bern für das Tableau bedeutungslos. RB Salzburg um Karim Adeyemi schafft den Sprung ins Achtelfinale. Der Überblick.

Manchester United - Young Boys Bern 1:1 (1:1)

Beim Champions-League-Debüt von Ralf Rangnick als Trainer von Manchester United haben die "Red Devils" gegen Young Boys Bern um den deutschen Coach David Wagner ein 1:1 (1:1) erspielt. Rangnick, der beim 1:0 in der Premier League gegen Crystal Palace einen gelungenen Einstand hinlegte, tauschte die gesamte Startelf aus. Auch ohne Cristiano Ronaldo und Co. gingen seine Schützlinge früh in Führung. Mason Greenwood (9.) sorgte per Seitfallzieher für das 1:0. Der Spielstand währte jedoch nicht bis zur Pause. Fabian Rieder glich noch vor dem Seitenwechsel aus (42.). Bern scheidet trotz des Punktgewinns als Letzter aus. ManUnited war der Gruppensieg bereits vor der Partie nicht mehr zu nehmen.

Anzeige

RB Salzburg - FC Sevilla 1:0 (0:0)

RB Salzburg hat sich in Wolfsburg-Gruppe G am letzten Spieltag den Einzug ins Achtelfinale der Königsklasse gesichert. Der österreichische Meister setzte sich im direkten Duell um Platz zwei gegen den FC Sevilla mit 1:0 (0:0) durch. Noah Okafor brachte die Hausherren aus kurzer Distanz in Front (50.). Sevilla-Profi Joan Jordan handelte sich kurz darauf durch wiederholtes Foulspiel innerhalb von acht Minuten die Gelb-Rote Karte ein. In Überzahl brachte Salzburg den Erfolg über die Zeit und löste das Ticket für die K.o.-Phase. Sevilla muss als Dritter mit der Europa League Vorlieb nehmen. Gruppenerster wurde der amtierende Ligue-1-Champion OSC Lille, der den VfL Wolfsburg bezwang und auf Rang vier verwies.

Benfica Lissabon - Dynamo Kiew 2:0 (2:0)

Benfica Lissabon hat das erste Vorrunden-Aus des FC Barcelona in der Champions League seit der Saison 2000/01 perfekt gemacht. Die Portugiesen setzten sich fünf Tage nach der Pleite im Stadt-Derby gegen Sporting (1:3) im Heimspiel gegen Dynamo Kiew mit 2:0 (2:0) durch. Roman Yaremchuk (16.) und Gilberto (22.) schossen den Sieg mit einem Doppelschlag binnen sechs Minuten heraus. Durch den Dreier zogen die Schützlinge von Trainer Jorge Jesus am letzten Spieltag am spanischen Spitzenklub aus Barcelona vorbei und sicherten sich das Ticket fürs Achtelfinale. Kiew, das bereits im Vorfeld mit nur einem Punkt als Gruppenletzter feststand, muss indes die Segel streichen.

Anzeige

Atalanta Bergamo - FC Villarreal abgesagt

Die Partie zwischen Atalanta Bergamo und dem FC Villarreal ist kurzfristig abgesagt worden. Starker Schneefall hatte den Platz im Gewiss Stadium unbespielbar gemacht. Nachdem zunächst von einem späteren Anpfiff der Begegnung ausgegangen worden war, folgte schließlich die offizielle Absage. Das Spiel wird am Donnerstag um 19 Uhr nachgeholt. Beide Mannschaften können das Achtelfinale noch erreichen, wobei Villarreal die bessere Ausgangslage in der Gruppe F innehat. Die Spanier gehen als Tabellenzweiter von Gruppe F mit sieben Punkten in die Partie. Bergamo ist mit sechs Punkten Dritter.