17. April 2021 / 09:40 Uhr

Derby-Sieg: VC Dresden gewinnt gegen L.E. Volleys

Derby-Sieg: VC Dresden gewinnt gegen L.E. Volleys

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
VC Dresden
Der Dresdner Christian Heymann holt zum Schmetterschlag gegen die Leipziger aus. © Steffen Manig
Anzeige

Am Freitagabend konnte der VC Dresden im Derby deutlich mit 3:0 gegen die L.E. Volleys gewinnen. Nun steht direkt das Auswärtsspiel am Samstag bei der TGM Mainz-Gonsenheim an. 

Anzeige

Dresden. Derby-Siege sind immer besonders schön. Deshalb freuten sich die Zweitliga-Volleyballer des VC Dresden am Freitagabend auch ausgelassen über ihren klaren 3:0-Erfolg (25:17, 25:21, 25:23) gegen die L.E. Volleys aus Leipzig. Allerdings war dies erst die Hälfte der Wochenendarbeit der Elbestädter, denn bereits an diesem Sonnabend geht die Reise zum TGM Mainz-Gonsenheim, wo die Schützlinge von Trainer Niklas Peisl mit den nächsten Punkten nachlegen wollen.

Anzeige

Sportchef Dörendahl trotz Sieg kritisch

Gegen Leipzig starteten die Gastgeber sehr konzentriert in die Partie. Sie schlugen druckvoll auf, und der Block kaufte den gegnerischen Angreifern immer wieder den Schneid ab. Auch im zweiten Abschnitt führten die VC-Männer bereits mit 17:11 und 20:13, doch dann schalteten sie offensichtlich einen Gang zurück und ließen die Gäste auf 20:23 herankommen. Doch zum Schluss behielten die Hausherren die Nerven.

Nach einem 8:3-Vorsprung des VCD war dann auch der dritte Durchgang hart umkämpft. Doch in der engen Schlussphase stand der Block erneut sicher und nach 74 Minuten war der zehnte Saisonsieg perfekt. Als MVP wurde Zuspieler Marc-Leon Vogt geehrt.

„Natürlich ist ein 3:0-Sieg im Derby gegen Leipzig immer schön. Am Anfang lief es auch wie am Schnürchen, doch ich hätte mir gewünscht, dass wir ab dem zweiten Satz konsequenter durchspielen. Da fiel doch die Spannung etwas ab“, merkte VC-Sportchef Sven Dörendahl trotz des klaren Sieges etwas kritisch an. Er gab auch zu: „Leipzig hat sicher nicht den besten Tag erwischt.“