20. September 2022 / 11:59 Uhr

DFB bestätigt: Kaiserlautern-Keeper Andreas Luthe nach Notbremse für ein Spiel gesperrt

DFB bestätigt: Kaiserlautern-Keeper Andreas Luthe nach Notbremse für ein Spiel gesperrt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der DFB hat Andreas Luthe vom 1. FC Kaiserslautern für ein Spiel gesperrt.
Der DFB hat Andreas Luthe vom 1. FC Kaiserslautern für ein Spiel gesperrt. © IMAGO/Passion2Press (Montage)
Anzeige

Der 1. FC Kaiserslautern muss im nächsten Zweitliga-Spiel auf Andreas Luthe verzichten. Der DFB hat den Keeper nach einer Roten Karte für eine Partie gesperrt.

Torhüter Andreas Luthe vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ist nach einer Notbremse für ein Spiel gesperrt worden. Dies urteilte das Sportgericht des Deutsche Fußball-Bundes, wie der DFB am Dienstag mitteilte.

Anzeige

Der 35-Jährige hatte in der Parie der Pfälzer am Sonntag beim 1. FC Heidenheim (2:2) die Rote Karte gesehen, er fehlt nun im nächsten Spiel des Aufsteigers am 2. Oktober gegen Eintracht Braunschweig (13.30 Uhr/Sky). Luthe und der FCK haben dem Urteil zugestimmt, es ist somit rechtskräftig.

Luthe kam in diesem Sommer ablösefrei von Union Berlin nach Lautern. Er übernahm sofort den Posten als Nummer eins und kassierte in neun Spielen 14 Gegentore, einmal spielte der ehemalige Bundesliga-Keeper zu Null. Ersetzt werden könnte Luthe gegen Braunschweig von Avdo Spahic oder Julian Krahl.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.