15. März 2018 / 12:03 Uhr

Diekmeier gesprächsbereit: Bleibt Identifikationsfigur doch beim HSV? 

Diekmeier gesprächsbereit: Bleibt Identifikationsfigur doch beim HSV? 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Dennis Diekmeier könnte seine Karriere beim HSV doch fortsetzen. 
Dennis Diekmeier könnte seine Karriere beim HSV doch fortsetzen.  © imago/MIS
Anzeige

Nach dem Rausschmiss von Manager Jens Todt hat sich beim HSV einiges verändert. Dennis Diekmeier sollte keinen neuen Vertrag erhalten, nun könnte der Verteidiger doch bei den Hanseaten verlängern. 

Die Meldung schlug große Wellen: "HSV-Kultstar" Dennis Diekmeier wird die Hamburger nach Saisonende ablösefrei verlassen. Der Spieler konnte sich mit dem damaligen Manager Jens Todt nicht auf eine Vertragsverlängerung einigen. Bei Ex-Trainer Bernd Hollerbach hatte er keinen guten Stand, saß oftmals auf der Bank. Doch nach der Entlassung von Todt und Hollerbach werden die Karten wieder neu gemischt. Der Defensivspieler soll weiterhin gesprächsbereit sein und einen Verbleib in der Hansestadt noch nicht abgeschrieben haben. Dies berichtet die Hamburger Morgenpost.

Anzeige
Mehr zum Hamburger SV

Bei den Fans steht der Verteidiger aufgrund seines vorbildlichen Einsatzes hoch im Kurs. Der 28-Jährige wollte sich langfristig an den HSV binden und forderte eine Verlängerung des Vertrages um drei Jahre. Der HSV bot nur zwei an. Seitdem liegen die Verhandlungen auf Eis. Todt kündigte damals an, dass man nicht noch einmal mit einem verbesserten Angebot nachlegen werde. Doch nun könnte sich das Blatt wenden und die Identifikationsfigur doch noch bleiben.

Diese Stars schafften den Durchbruch beim HSV nicht

Alex Silva, Thiago Neves und auch Jonathan Pitroipa schafften den Durchbruch beim HSV nicht. Sie waren nicht die einzigen. Wer noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. Zur Galerie
Alex Silva, Thiago Neves und auch Jonathan Pitroipa schafften den Durchbruch beim HSV nicht. Sie waren nicht die einzigen. Wer noch? Das erfahrt Ihr in der Bildergalerie. ©

„Für mich ist einerseits der Fußball wichtig, andererseits aber die Familie. Ich muss den richtigen Weg finden und tausche mich darüber mit meiner Familie aus. Ich habe vier Kinder, das ist ein anderes Leben, als wenn man Single ist. Am Ende entscheide ich das zusammen mit meiner Familie. Es ist immer interessant, irgendwann mal was ganz anderes zu machen. Aber natürlich ist auch die Bundesliga eine geile Liga und hat eine hohe Qualität. Die Bundesliga macht einfach riesigen Spaß", sagte er in einem Interview mit _transfermarkt.de.  _