05. Dezember 2022 / 21:32 Uhr

Bericht über Interimslösung: Hellmann und Leki als Hopfen-Nachfolger im Gespräch

Bericht über Interimslösung: Hellmann und Leki als Hopfen-Nachfolger im Gespräch

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Axel Hellmann von Eintracht Frankfurt (links) und Oliver Leki vom SC Freiburg könnten die neuen starken Männer bei der DFL werden.
Axel Hellmann von Eintracht Frankfurt (links) und Oliver Leki vom SC Freiburg könnten die neuen starken Männer bei der DFL werden. © IMAGO / Jan Huebner / Sportfoto Rudel (Montage)
Anzeige

Donata Hopfen steht als Chefin der Deutschen Fußball-Liga vor dem Aus. Ihre Ablösung soll laut Medienberichten noch in dieser Woche beschlossen worden. Nun werden bereits mögliche Interims-Nachfolger gehandelt: Eine Doppelspitze ist im Gespräch.

Das Ende der Arbeit von Donata Hopfen als Chefin der Deutschen Fußball-Liga (DFL) scheint unmittelbar bevorzustehen. Der Aufsichtsrat der Liga berät nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur über eine Interimslösung nach der Ablösung von Hopfen. Im Gespräch ist dabei eine Doppel-Spitze mit Axel Hellmann von Eintracht Frankfurt und Oliver Leki vom SC Freiburg. Hellmann und Leki waren am Montagabend nicht für eine Stellungnahme zu erreichen.

Anzeige

Der Vorstandssprecher der Frankfurter und Freiburgs Finanz-Vorstand gehören zum Aufsichtsrat der DFL. Dieser umfasst sechs Personen unter dem Vorsitz von Hans-Joachim Watzke, dem Geschäftsführer von Borussia Dortmund. Am Mittwoch steht eine Sitzung des Gremiums auf dem Programm.

Wegen Hopfen: Ärger bei DFL und Tochtergesellschaft

In der DFL rumort es schon länger, mehrere Top-Mitarbeiter wie Mediendirektor Christian Pfennig und Digital-Chef Andreas Heyden haben seit dem Start von Hopfen das Unternehmen verlassen. Einem Bericht des Kicker zufolge hat die Geschäftsführerin das Vertrauen des Aufsichtsrats verloren.

Ärger hatte es zuletzt auch bei der Tochtergesellschaft Bundesliga International gegeben. Als Hopfen einen Nachfolger für den zum Jahresende ausscheidenden Robert Klein als Chef der Auslandsvermarktung vorstellte, wurde dieser nach dpa-Informationen vom Aufsichtsrat abgelehnt.

Anzeige

Hopfen ist seit dem 1. Januar 2022 als Nachfolgerin von Christian Seifert Chefin der DFL. Die 46-Jährige hat einen Vertrag bis Ende des Jahres 2024. Hopfen ist auch Vizepräsidentin des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!