13. April 2021 / 19:31 Uhr

Dynamo Dresden muss wochenlang auf Mörschel und Meier verzichten

Dynamo Dresden muss wochenlang auf Mörschel und Meier verzichten

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
MŸünchen, 22.03.2021, Fußball, Stadion an der GrüŸnwalder Straße, 3.Liga, 29.Spieltag ,  
TSV 1860 MüŸnchen vs. SG Dynamo Dresden 1:0 (0:0) , 
Im Bild; Heinz Mšörschel (8, Dresden). , 
GemŠäß den Vorgaben des DFB Deutscher Fußballbund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder videoŠhnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. , 
Foto: PICTURE POINT / S. Sonntag , 
Veröšffentlichung nur gegen Honorar zzgl. MwSt auf Konto;
DE46 8609 5604 0307 2390 00 ,
Sofern nicht anders vereinbart, gelten fŸür die Nutzung dieses Fotos die AGB«s von PICTURE POINT.
Heinz Mörschel kann die SGD in den kommenden Wochen nicht mehr vom Rasen aus beim Aufstiegskampf unterstützen. © PICTURE POINT / Sven Sonntag
Anzeige

Der Drittliga-Tabellenführer Dynamo Dresden wird erneut von schweren Verletzungen bei seinen Profis heimgesucht. Der 23-jährige Heinz Mörschel verletzte sich bei der Niederlage gegen Unterhachingen und fehlt genau wie Jonathan Meier, den muskuläre Probleme plagen, in den kommenden Wochen.

Anzeige

Dresden. Jetzt kommt es ganz dick für Dynamo Dresden! Nach der Ergebniskrise und einer langsam aufkommenden Trainerdiskussion erschütterte am Dienstag noch eine Nachricht aus der medizinischen Abteilung den schwächelnden Tabellenführer der 3. Fußball-Liga. Dass Jonathan Meier und auch Heinz Mörschel wochenlang ausfallen, trifft die Sportgemeinschaft vor dem Samstags-Heimspiel gegen den MSV Duisburg ins Mark. Beide Stammspieler kämpfen mit den Folgen eines Muskelfaserrisses im rechten Oberschenkel.

Anzeige

Der 23-jährige Mörschel zog sich die Verletzung beim Spiel in Unterhaching (0:2) zu. Nach seiner Einwechslung in der 62. Spielminute erwischte es den Ex-Krefelder bei einem Zweikampf. „Das ist für mich jetzt natürlich eine Riesenenttäuschung. Obwohl es in der Szene im ersten Moment ordentlich wehtat, hätte ich nicht gedacht, dass es sich um eine schlimmere Verletzung handelt, auch weil ich im Anschluss bis zum Ende weiterspielen konnte. Mein voller Fokus liegt jetzt erst einmal auf einer guten und schnellen Genesung“, erklärte der Mittelfeldspieler am Dienstagabend in einer Vereinsmitteilung.

Konzentration auf optimalen Heilungsverlauf

Darüber hinaus erwiesen sich auch die muskulären Probleme, mit denen Linksverteidiger Meier zuletzt zu kämpfen hatte, nach eingehenderen Untersuchungen im Universitätsklinikum als schwerwiegender. „Es ist ganz bitter, in der jetzigen Phase nicht mit dabei sein zu können. Solche Dinge gehören im Fußball aber leider manchmal dazu. Ich bin fest davon überzeugt, dass die Jungs die kommenden Aufgaben erfolgreich meistern werden und konzentriere mich jetzt auf einen optimalen Heilungsverlauf“, sagte Meier nach der Diagnose.

Beide Spieler werden der SGD in den kommenden Wochen, in denen es um den Aufstieg in die 2. Liga geht, nicht zur Verfügung stehen. Während Winterneuzugang Mörschel seit seinem Wechsel vom KFC Uerdingen im Januar dieses Jahres 13 Drittliga-Partien im SGD-Trikot bestritt, in denen ihm vier Tore und drei Assists gelangen, kam Meier in dieser Saison in 27 Pflichtspielen zum Einsatz, in denen er fünf Tore vorbereitete.