14. April 2021 / 13:25 Uhr

Dynamo Dresdens Königsdörffer positiv auf Corona getestet

Dynamo Dresdens Königsdörffer positiv auf Corona getestet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Königsdörffer
Königsdörffer wird die nächsten zwei Wochen fehlen. © Getty Images
Anzeige

Dynamo Dresdens Ransford-Yeboah Königsdörffer wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Der 19-Jährige begab sich daraufhin umgehend in häusliche Quarantäne.

Anzeige

Dresden. Mittelfeldspieler Ransford-Yeboah Königsdörffer vom Fußball-Drittligisten Dynamo Dresden ist am Dienstag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Der 19-Jährige habe leichte Symptome und hat sich in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben. Dort wird er von Dynamos Mannschaftsärzten intensiv begleitet.

Anzeige

"Wir werden den Verlauf bei Ransford-Yeboah genau verfolgen, denn die Gesundheit des Spielers steht selbstverständlich im Vordergrund. Für uns lautet das Gebot der Stunde, dass wir jetzt noch enger zusammenrücken müssen, um die Situation mit den vielen Ausfällen so anzunehmen, wie sie sich für uns derzeit darstellt", sagte Sportgeschäftsführer Ralf Becker in einer Vereinsmitteilung.

Königsdörffer steht Trainer Markus Kauczinski damit in den kommenden zwei Wochen nicht zur Verfügung. Er ist neben Heinz Mörschel, Jonathan Meier und Leroy Kwadwo (alle drei Muskelfaserriss), Robin Becker und Patrick Wiegers (beide Kreuzbandriss), Maximilian Großer und Marco Hartmann (beide Reha nach Knie-OP) sowie Patrick Weihrauch (Reha nach Sprunggelenks-OP) bereits der neunte Spieler, der Dynamo im Aufstiegskampf fehlt. Kapitän Sebastian Mai muss am Samstag gegen den MSV Duisburg zudem aufgrund einer Gelbsperre aussetzen.