28. Januar 2022 / 12:48 Uhr

Indians trauern um ihren ehemaligen Spieler und Trainer Fred Carroll

Indians trauern um ihren ehemaligen Spieler und Trainer Fred Carroll

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der frühere Spieler und Trainer der Hannover Indians, Fred Carroll, ist verstorben.
Der frühere Spieler und Trainer der Hannover Indians, Fred Carroll, ist verstorben. © Florian Petrow (Archiv)
Anzeige

Trauer am Pferdeturm: Fred Carroll, der frühere Spieler und Trainer der EC Hannover Indians, ist im Alter von nur 59 Jahren verstorben. Er hinterlässt seine Ehefrau und einen Sohn.

Die EC Hannover In­di­ans trauern um einen ehemaligen Spieler und Trainer: Fred Carroll ist am Mittwoch im Alter von 59 Jahren verstorben. In der Saison 1999/2000 bestritt er am Pferdeturm seine letzte Profisaison. 2015 übernahm Carroll das Traineramt, musste es aber wegen einer schweren Krankheit während der Saison 2016/17 an Tobias Stolikowski übergeben.

Anzeige

Zwischendurch galt Carroll als geheilt und coachte von 2018 bis 2020 die Black Dragons Erfurt, Konkurrent der In­di­ans in der Oberliga. Schon 2009 hatte er mit seiner Krankheit zu kämpfen gehabt, während seiner Tätigkeit als Trainer beim EC Bad Nauheim.

Mehr Berichte aus der Region

„Bei uns war es heute in der Trainerkabine sehr ruhig. Ich bin sehr traurig, Freddy war ein Freund“, sagt Indians-Coach Lenny Soccio. In den 90er-Jahren hatte er mit Carroll beim ESC Wedemark für zwei Saisons gemeinsam auf dem Eis gestanden. „Ich war damals neu in Deutschland. Er hat mir viel geholfen. Im Sommer haben wir uns in Amerika auch mal getroffen und Inlinehockey gespielt“, sagt Soccio.

Anzeige

Carroll, der auch für den ESC Wolfsburg und Eintracht Braunschweig aktiv war, hinterlässt seine Ehefrau und einen Sohn.