02. März 2020 / 10:17 Uhr

Einheit Perleberg gewinnt das Kellerduell in Hennigsdorf (mit Galerie)

Einheit Perleberg gewinnt das Kellerduell in Hennigsdorf (mit Galerie)

Eckard Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Christian Becken gelang das spielentscheidende Tor.
Christian Becken gelang das spielentscheidende Tor. © Robert Roeske
Anzeige

Landesliga Nord: Perleberger holen drei wichtige Punkte gegen den drohenden Abstieg.

FC 98 Hennigsdorf – Einheit Perleberg 0:1 (0:0). „Wir haben hochverdient gewonnen, wenn auch nur 1:0. Die Hennigsdorfer haben sich nur hinten reingestellt und versucht, mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen,“ fasste Perlebergs Trainer Maik Arndt das Geschehen auf dem FFG-Sportplatz in Hennigsdorf zusammen. Seine Männer waren vor 120 Zuschauern überlegen, erarbeiteten sich aber keine hochkarätigen Torchancen. Auch die Versuche der Platzherren, erfolgreich zu kontern, ergaben keine nennenswerten Einschussmöglichkeiten. „Das war aber auch nicht einfach auf dem matschigen Rasenplatz. Der war gewöhnungsbedürftig und so holprig, da war ein richtiges Spiel gar nicht möglich. Das hatten wir aber schon beim Warmmachen bemerkt und sind über die 90 Minuten immer dran geblieben“, berichtete Arndt weiter.

Anzeige

In Bildern: Der FC 98 Hennigsdorf unterliegt Einheit Perleberg mit 0:1.

Schlusslicht FC 98 Hennigsdorf (blaue Trikots) verliert gegen Einheit Perleberg mit 0:1. Das einzige Tor des Tages gelingt Christian Becken (82.) für die Perleberger, die einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt landen. Zur Galerie
Schlusslicht FC 98 Hennigsdorf (blaue Trikots) verliert gegen Einheit Perleberg mit 0:1. Das einzige Tor des Tages gelingt Christian Becken (82.) für die Perleberger, die einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt landen. © Robert Roeske

So dauerte es bis acht Minuten vor Spielende, ehe Christian Becken der spielentscheidende Treffer in diesem Kellerduell gelang. „Wir haben nun fünf Punktspiele hintereinander nicht verloren, zeigen uns gefestigter. Derzeit zeichnet uns eine gewisse Konstanz aus“, ist Arndt mit den Leistungen seiner Männer zufrieden. Seine Mannschaft hat sich mit diesem Erfolg zunächst etwas Luft im Kampf gegen den drohenden Abstieg verschafft.

Einheit Perleberg: Jarno Hesse –Denny Feilke, Florian Plog, Frederik Töpfer, Martin Behrend (46. Lewin Neukirch), Christian Becken, Veit Gerigk, Tristan Balk (68. Lukas Scharpenberg), Lukas Schulze (85. Thomas Brackrock), Marvin Gramsch, Stephen Wiede.