19. Mai 2022 / 00:05 Uhr

Eintracht Frankfurt in der Einzelkritik: Trapp, Borré und Rode ragen bei Europa-League-Triumph heraus

Eintracht Frankfurt in der Einzelkritik: Trapp, Borré und Rode ragen bei Europa-League-Triumph heraus

Roman Gerth
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Eintracht Frankfurt lieferte sich mit den Glasgow Rangers ein packendes Duell. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die SGE-Profis in der Einzelkritik bewertet.
Eintracht Frankfurt lieferte sich mit den Glasgow Rangers ein packendes Duell. Der SPORTBUZZER hat die SGE-Profis in der Einzelkritik bewertet. © Getty (Montage)
Anzeige

Über 120 Minuten lieferten sich Eintracht Frankfurt und die Glasgow Rangers im Europa-League-Finale einen packenden Fight. Am Ende behielten die Hessen im Elfmeterschießen die Oberhand und kürte sich zum Champion. Die SGE-Profis in der Einzelkritik.

Eintracht Frankfurt hat 42 Jahre nach dem Gewinn des UEFA-Pokals den zweiten internationalen Titel der Vereinsgeschichte geholt. Der Bundesligist triumphierte im Finale der Europa League am Mittwochabend in Sevilla mit 6:5 (1:1, 1:1, 0:0) nach Elfmeterschießen gegen die Glasgow Rangers. Die Hessen spielen damit kommende Saison erstmals in der Champions League. Nationaltorwart Kevin Trapp hielt im Elfmeterschießen gegen Aaron Ramsey, Rafael Borré traf den entscheidenden Versuch. In der regulären Spielzeit hatte Borré (69.) bereits die Führung der Schotten durch Joe Aribo (57.) ausgeglichen.

Anzeige

Kapitän Sebastian Rode, der seit der 5. Minute aufgrund einer Kopfverletzung mit einem Turban spielte, stach bei der Eintracht als Kämpfer und Läufer in der Mittelfeldzentrale heraus. Auch Keeper Trapp war bis zum Ende ein starker Rückhalt – rückte zudem im Elfmeterschießen in den Fokus. Wer konnte dem Spiel der Hessen noch seinen Stempel aufdrücken? Wer fiel leistungstechnisch ab? RND-Redakteur Roman Gerth war vor Ort und hat die SGE-Profis für den SPORTBUZZER in Noten bewertet.

Eintracht Frankfurt in Noten: Die Einzelkritik zum Europa-League-Finale

Eintracht Frankfurt lieferte sich mit den Glasgow Rangers ein packendes Duell. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die SGE-Profis in der Einzelkritik bewertet. Zur Galerie
Eintracht Frankfurt lieferte sich mit den Glasgow Rangers ein packendes Duell. Der SPORTBUZZER hat die SGE-Profis in der Einzelkritik bewertet. ©

Am Donnerstag soll beim Empfang am Frankfurter Römer die große Siegesparty der Frankfurter in der Heimat steigen. Während für die SGE die Saison mit dem Europa-League-Triumph beendet ist, geht es für die Rangers am kommenden Samstag erneut um den Titel. Das Team von Trainer Giovanni van Bronckhorst trifft im schottischen Pokalfinale auf Heart of Midlothian.