28. Juni 2021 / 11:30 Uhr

Nach Quarantäne: England-Coach Southgate lässt Einsatz von Mount und Chilwell gegen DFB-Team offen

Nach Quarantäne: England-Coach Southgate lässt Einsatz von Mount und Chilwell gegen DFB-Team offen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gareth Southgate hat sich offen gelassen, ob er Mason Mount und Ben Chilwell gegen Deutschland einsetzt.
Gareth Southgate hat sich offen gelassen, ob er Mason Mount und Ben Chilwell gegen Deutschland einsetzt. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Am Montag sind die beiden englischen Nationalspieler Mason Mount und Ben Chilwell aus einer zehntägigen Corona-Quarantäne entlassen worden. England-Trainer Gareth Southgate lässt noch offen, ob die beiden Chelsea-Profis für den Achtelfinal-Kracher gegen Deutschland wieder eine Option sind.

Muss England im Achtelfinal-Kracher gegen die deutsche Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft erneut auf zwei Champions-League-Sieger verzichten? Nationaltrainer Gareth Southgate will sich erst kurz vor dem Spiel festlegen, ob Mason Mount und Ben Chilwell vom FC Chelsea einsatzbereit für die Partie sind. Die beiden Profis befanden sich bis Montag als Corona-Kontaktpersonen in einer zehntägigen Selbstisolation. "Sie durften nur gewisse Teile des Trainings absolvieren. Sie konnten nicht mitmachen, wenn die ganze Mannschaft trainiert hat oder wenn es um Zweikämpfe ging", schilderte Southgate ihren Trainingsrückstand.

Anzeige

Mount und Chilwell hatten beim Gruppenspiel der Engländer gegen den Nachbarn aus Schottland (0:0) auf dem Platz länger mit ihrem Chelsea-Kollegen Billy Gilmour gesprochen. Nach der Partie wurde der schottische Youngster positiv auf das Coronavirus getestet. Die zuständigen Gesundheitsbehörden verhängten in der Folge auch eine zehntägige Quarantäne für Chilwell und Mount. Beide verpassten das abschließende Gruppenspiel gegen Tschechien (1:0). Rechtzeitig vor dem Klassiker gegen das DFB-Team endete die Quarantäne nun am Montag.

Southgate: "Eine wirklich schwere Situation für die beiden"

Besonders Mount spielt in Southgates Offensive eigentlich eine zentrale Rolle auf der Zehner-Position. Als Spielmacher führte er schon Chelsea zum Champions-League-Sieg und sollte eine ähnliche Schlüsselrolle auch bei den "Three Lions" einnehmen. Bis zur Quarantäne absolvierte er die ersten beiden EM-Spiele über die volle Distanz anders als Team-Kollege Chilwell, der bisher keinen Einsatz verzeichnete. Nun ist fraglich, inwiefern beide schon wieder zu Höchstleistungen bereit sind. "Ich muss auch schauen, wie sie psychologisch drauf sind", erklärte Southgate.

Der 50-Jährige will vor dem Spiel am Dienstagabend im Wembley-Stadion (18 Uhr, ARD und MagentaTV) auf den Prüfstand stellen, ob Mount und Chilwell wieder mit dem hohen Druck in dem Kracher umgehen können. Neben dem Trainingsrückstand sei die Quarantäne nämlich auch für den Kopf ein Problem: "Es geht um die Trainings-Aspekte, aber es geht auch darum, dass sie die ganze Zeit auf ihren Zimmern sein mussten und nicht mit den Jungs interagieren konnten. Es ist eine wirklich schwere Situation für die beiden."