25. September 2021 / 18:31 Uhr

BVB-Trainer Rose äußert sich zu Verletzungen von Haaland und Reus: "Müssen sehen, wie lange es dauert"

BVB-Trainer Rose äußert sich zu Verletzungen von Haaland und Reus: "Müssen sehen, wie lange es dauert"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die BVB-Stars Erling Haaland (l.) und Kapitän Marco Reus (r.) fielen verletzungsbedingt kurzfristig für die Partie gegen Borussia Mönchengladbach aus. 
Die BVB-Stars Erling Haaland (l.) und Kapitän Marco Reus (r.) fielen verletzungsbedingt kurzfristig für die Partie gegen Borussia Mönchengladbach aus.  © IMAGO/Kolvenbach/Horstmüller/Uwe Kraft (Montage)
Anzeige

Borussia Dortmund muss im Topspiel bei Borussia Mönchengladbach ohne Erling Haaland und Marco Reus auskommen. Trainer Marco Rose erklärt die Verletzungen des Duos. Ob die Leistungsträger am Dienstag in der Champions League zurückkehren, blieb zunächst offen.

Nach dem Ausfall von Top-Stürmer Erling Haaland und Kapitän Marco Reus im Bundesliga-Topspiel am Samstagabend bei Borussia Mönchengladbach könnten die Verletzungssorgen Borussia Dortmund möglicherweise auch länger beschäftigen. Trainer Marco Rose bezeichnete das Abschlusstraining am Freitag aufgrund der Blessuren der beiden Leistungsträger als "etwas turbulent" und betonte am Sky-Mikrofon, dass man zumindest bei Haaland noch gehofft hatte, ihn rechtzeitig zur Partie im Borussia-Park fit zu bekommen. Am Ende wurde es damit aber nichts.

Anzeige

"Wir können ihn nicht angeschlagen in ein Spiel schicken", sagte Rose über seinen Torjäger, der im Training "einen Schlag gekriegt" habe und nun wegen muskulären Problemen pausieren müsse: "Wir wollen ihn mit seinen jungen Jahren nicht verbrennen." Ob Haaland schon am Dienstag im zweiten Spiel der Champions League gegen Sporting Lissabon wieder mitwirken kann, blieb zunächst offen - auch wenn Rose zwischen den Zeilen nicht allzu pessimistisch klang.

Über die Verletzung von Reus sagte der Coach: "Er ist im Training falsch aufgekommen. Zum Glück hat die MRT-Untersuchung ergeben, dass es nichts Dramatisches ist. Wir müssen sehen, wie lange es dauert." Nach Vereinsangaben leidet Reus an einer Kapselreizung im Knie.