18. Oktober 2021 / 12:33 Uhr

Im Video: Bayern-Gala gegen Leverkusen - "Das sollte der Konkurrenz Angst machen"

Im Video: Bayern-Gala gegen Leverkusen - "Das sollte der Konkurrenz Angst machen"

Roman Gerth und Heiko Ostendorp
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern dominiert die Liga, schlägt Leverkusen mit 5:1 - und ist dennoch nicht am Leistungslimit, meint RND-Sportchef Heiko Ostendorp im Gespräch mit Roman Gerth.
Der FC Bayern dominiert die Liga, schlägt Leverkusen mit 5:1 - und ist dennoch nicht am Leistungslimit, meint RND-Sportchef Heiko Ostendorp im Gespräch mit Roman Gerth. © IMAGO/RND (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern München hat wieder eindrucksvoll bewiesen, auch in diesem Jahr der Bundesliga-Konkurrenz keine Chance geben zu wollen. Nach dem 5:1 gegen Bayer Leverkusen müssen die anderen Spitzenteams nun Angst bekommen, analysiert RND-Sportchef Heiko Ostendorp im Video.

Die Bayern-Stars ließen sich nach der Machtdemonstration im Topspiel bei Bayer Leverkusen von den mitgereisten Fans feiern. 5:1 (5:0) hatte der deutsche Dauer-Meister die bisher so begeisternde Leverkusener Junioren-Garde um Florian Wirtz am Sonntagnachmittag gedemütigt und "gigantisch" aufgespielt, wie es Mittelfeld-Star Joshua Kimmich mit Blick auf die letzte Viertelstunde vor der Halbzeitpause beim Streamingdienst DAZN beschrieb. Da erzielten die Münchener vier Tore in sieben Minuten - eine Glanzleistung.

Aus Sicht von RND-Sportchef Heiko Ostendorp gab es "einen Klassenunterschied, der so vorher natürlich nicht zu erwarten war", wie er im SPORTBUZZER-Video analysiert. Und weiter: "Das sollte der Konkurrenz Angst machen." Seht hier alle Aussagen im Video!

„Das sollte der Konkurrenz Angst machen“: Was die Bayern-Gala für die Bundesliga bedeutet

Ostendorp meint, dass einige Bayern-Stars noch nicht einmal bei einhundert Prozent angelangt sind, nennt dafür den formstarken Leroy Sané und den treffsicheren Robert Lewandowski. Dass bei ihnen trotzdem noch mehr geht und es schon jetzt zu derartigen Machtdemonstrationen reiche, sei eindrucksvoll. Was dennoch Hoffnung für die Konkurrenz in der Liga macht und welche Ergebnisse er von Borussia Dortmund (bei Ajax Amsterdam) und RB Leipzig (bei Paris Saint-Germain) in der Champions League erwartet, verrät Ostendorp ebenfalls.