14. Dezember 2021 / 21:52 Uhr

Bayern-Trainer Nagelsmann über Coman-Verletzung: "Hoffentlich nicht so dramatisch"

Bayern-Trainer Nagelsmann über Coman-Verletzung: "Hoffentlich nicht so dramatisch"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kingsley Coman musste gegen den VfB Stuttgart mit muskulären Problemen ausgewechselt werden.
Kingsley Coman musste gegen den VfB Stuttgart mit muskulären Problemen ausgewechselt werden. © IMAGO/Pressefoto Baumann/ActionPictures (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern bangt mit Blick auf das Bundesliga-Spiel am kommenden Freitag um den Einsatz von Kingsley Coman. Der Flügelstürmer musste im Spiel gegen den VfB Stuttgart früh ausgewechselt werden. Trainer Julian Nagelsmann äußert sich zu der Blessur.

Der FC Bayern muss mit Blick auf den Jahresabschluss am kommenden Freitag gegen den VfL Wolfsburg den nächsten Ausfall befürchten. Flügelstürmer Kingsley Coman zog sich beim 5:0 am Dienstagabend beim VfB Stuttgart eine Muskelverletzung zu und droht die aktuelle Ausfallliste des deutschen Rekordmeisters weiter zu verlängern.

Anzeige

Gegen den VfB fehlten bereits Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Corentin Tolisso, Josip Stanisic, Marcel Sabitzer und Eric Maxim Choupo-Moting. Zudem biss Youngster Jamal Musiala mit einem Mittelhandbruch auf die Zähne.

"Ich weiß noch nicht, was er hat. Es ist eine muskuläre Thematik, aber wir wissen noch nicht wie schlimm es ist. Wir hoffen, dass es nicht so dramatisch ist", sagte Trainer Julian Nagelsmann nach dem Erfolg bei den Schwaben, der gleichbedeutend mit dem Gewinn der Herbstmeisterschaft war. Coman habe gegen den VfB bereits nach rund einer Viertelstunde über Probleme geklagt, dann allerdings ohne Beschwerden weitergespielt. Kurz vor seinem Aus in der 27. Minute, habe der Franzose nach Angaben Nagelsmanns dann einen "ekligen" Schritt gemacht, der den Wechsel nötig machte.