20. Februar 2019 / 13:07 Uhr

FC Bayern: Rummenigge und Hoeneß stärken Kovac - Kritik am Trainer "ist Käse"

FC Bayern: Rummenigge und Hoeneß stärken Kovac - Kritik am Trainer "ist Käse"

Redaktion Sportbuzzer
Twitter-Profil
Niko Kovac wird nach dem Remis in Liverpool von den Bayern-Bossen Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß gelobt.
Niko Kovac wird nach dem Remis in Liverpool von den Bayern-Bossen Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß gelobt. © Getty/imago/Ulmer
Anzeige

Alles wieder bestens beim FC Bayern München: Nach dem 0:0 gegen Liverpool sind Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge voll des Lobes für FCB-Trainer Niko Kovac.  

Anzeige
Anzeige

Das Unentschieden des FC Bayern München beim FC Liverpool ist ein Achtungserfolg für die Mannschaft von Trainer Niko Kovac. Der Kroate stellte seine Spieler gegen die favorisierten Engländer gut ein und geht nun mit einem Vorteil ins Rückspiel in der heimischen Allianz Arena. Der FCB ist heimstark und strotzt nach einem guten Start ins Jahr 2019 vor Selbstvertrauen. Anders als die Konkurrenten in Bundesliga (der BVB kann einfach nicht mehr gewinnen) und der Champions League...

Kovac, der noch im Herbst als Trainer auf Zeit galt, hat sich die volle Rückendeckung der FCB-Bosse Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß zurückerobert. Vorstandsboss und Präsident äußerten sich vor dem Rückflug nach München extrem positiv über die Leistung und den Chefcoach. „Unser Trainer hat es gestern gut gemacht und er wird auch in drei Wochen die richtigen Entscheidungen treffen", wird Hoeneß von Sport1 zitiert. "Wir müssen aufhören, jedes Spiel auf den Trainer zu beziehen. Das ist alles Käse. Der Trainer macht eine gute Arbeit.“

Internationale Pressestimmen: FC Liverpool gegen FC Bayern München!

Der FC Bayern München erreicht ein 0:0 in Liverpool. Das schreibt die internationale Presse zur Nullnummer des FCB in Anfield. Zur Galerie
Der FC Bayern München erreicht ein 0:0 in Liverpool. Das schreibt die internationale Presse zur Nullnummer des FCB in Anfield. ©
Anzeige

Hoeneß zur Trainerdiskussion: "Argumente schon seit Längerem lächerlich"

Im Herbst hatte sich das ganz anders angehört. Kovac müsse für schwache Leistungen "den Kopf hinhalten", betonte Hoeneß wörtlich. Im November wurde der Kroate nochmals öffentlich angezählt. Jetzt sagt der 67-Jährige: „Ich finde die Argumente schon seit Längerem lächerlich. Wir haben von den letzten 16 Spielen, glaube ich, 14 gewonnen. Was braucht man da über den Trainer zu diskutieren?“

Mehr zum FC Bayern

Auch Rummenigge fand nur positive Worte für seinen Trainer. Er habe die Mannschaft "sehr gut eingestellt", sagte der Vorstandschef des FCB. "Die Erkenntnis ist auch, dass man Bayern München nie unterschätzen darf. Die Tür zum Viertelfinale ist jetzt auf.“ Die Leistung sei "großartig" gewesen, er könne "nur ein Kompliment machen", betonte Rummenigge weiter.


Hier abstimmen: BVB oder Bayern - wer wird Deutscher Meister?

Mehr anzeigen

ANZEIGE: #GABFAF-T-Shirt plus gratis Gymbag! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt