25. September 2021 / 20:39 Uhr

Trotz Enttäuschung in Brentford: FC Liverpool erobert alleinige Tabellenführung in der Premier League

Trotz Enttäuschung in Brentford: FC Liverpool erobert alleinige Tabellenführung in der Premier League

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Trotz des Unentschiedens sicherte sich der FC Liverpool zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Premier League. 
Trotz des Unentschiedens sicherte sich der FC Liverpool zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Premier League.  © GettyImages
Anzeige

Der FC Liverpool ist bei Aufsteiger FC Brentford nicht über ein 3:3 hinausgekommen, thront aufgrund der Ergebnisse auf den anderen Plätzen nun aber dennoch allein an der Spitze der Premier League. Vitaly Janelt erzielt für den Aufsteiger sein erstes Tor in Englands höchster Spielklasse.

Mit reichlich Mühe und trotz eines eigentlich enttäuschenden 3:3 (1:1) beim FC Brentford hat der FC Liverpool die alleinige Tabellenführung in der Premier League erobert. Nachdem sich die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp den Platz an der Spitze in der Vorwoche noch mit dem FC Chelsea teilen musste, reichte ihr am Samstag das Remis beim Aufsteiger, um sich zumindest einen Hauch von den Verfolgern abzusetzen. Während Liverpool nun 14 Punkte auf dem Konto hat, liegen Manchester City, Chelsea, Manchester United und der FC Everton mit jeweils 13 Zählern unmittelbar dahinter. Überraschungsmannschaft Brighton & Hove Albion kann mit einem Sieg am Montag bei Crystal Palaca allerdings noch an dem Spitzen-Quintett vorbeiziehen.

Anzeige

Brentford brachte Liverpool immer wieder in Bedrängnis und ging durch Ethan Pinnock gar in Führung (27.). Englands ehemaliger Rekordmeister antwortete jedoch umgehend und kam durch Diogo Jota zum Ausgleich (31.). Im zweiten Durchgang entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch. Mo Salah (54.) und Curtis Jones (67.) brachten den Favoriten zweimal vermeintlich auf die Siegerstraße. Doch Brentford konterte mit Toren durch den deutschen U21-Europameister Vitaly Janelt (63.), der erstmals in der Premier League traf, und Yoane Wissa (82.).

Chelsea hatte das Top-Spiel bereits am Nachmittag mit 0:1 gegen Manchester City verloren. Auch für Manchester United war der Samstag nicht wie erhofft verlaufen. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo kassierte eine 0:1-Heimpleite gegen Aston Villa.