21. September 2022 / 17:27 Uhr

Franz Beckenbauer noch immer bestürzt über Tod von Uwe Seeler: "Wird mich mein Leben lang begleiten" 

Franz Beckenbauer noch immer bestürzt über Tod von Uwe Seeler: "Wird mich mein Leben lang begleiten" 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Franz Beckenbauer war gut mit Uwe Seeler befreundet.
Franz Beckenbauer war gut mit Uwe Seeler befreundet. © IMAGO/Sven Simon
Anzeige

Die Fußball-Legende Uwe Seeler ist am 21. Juli im Alter von 85 Jahren gestorben. Der Tod seines guten Freundes und Ex-DFB-Teamkollegen nimmt Franz Beckenbauer noch immer mit. In einem persönlichen Nachruf hat sich der "Kaiser" an Seeler erinnert und seinen Schmerz beschrieben.

Franz Beckenbauer hat in einem Nachruf für das Länderspiel-Magazin des DFB seine Trauer für das am 21. Juli 2022 gestorbene HSV-Idol Uwe Seeler eindrücklich beschrieben: "Die Trauer über Uwes Tod wird bei mir nie vergehen, dieser große Schmerz wird mich mein Leben lang begleiten", leitete der "Kaiser" seine emotionalen Worte für Seeler ein. Der 77 Jahre alte Beckenbauer hatte mit dem damaligen Kapitän Seeler bis zur WM 1970 in Mexiko gemeinsam in der Nationalmannschaft gespielt.

Anzeige

Wegen seiner gesundheitlichen Probleme nahm Beckenbauer aber nicht an der Trauerfeier für seinen Freund in Hamburger Volksparkstadion teil. Dass er Seeler nicht vor Ort verabschieden konnte, schmerze den inzwischen aus der Öffentlichkeit zurückgezogenen Weltmeister von 1974 (als Spieler) und 1990 (als Teamchef) zudem: "Mir tut es noch immer in der Seele weh, dass ich mich von ihm bei seiner Trauerfeier am 19. August in Hamburg nicht verabschieden konnte. Meine gesundheitlichen Probleme ließen es leider nicht zu", erklärte Beckenbauer, der sich am Tag der Trauerfeier mit einem Nachruf im Hamburger Abendblatt von seinem ehemaligen Mitspieler verabschiedete.

Beckenbauer über Seeler: "Werde ihn bis an mein Lebensende in meinem Herzen behalten"

Im DFB-Magazin würdigte Beckenbauer die HSV-Legende nochmals und geizte nicht mit Superlativen: "So wunderbare Menschen, wie Uwe Seeler einer war, gibt es eigentlich kaum noch. Ich kenne nur ganz wenige, Dietmar Hopp zum Beispiel", führte der "Kaiser" aus, der sich vor wenigen Wochen bei einem Heimspiel der TSG Hoffenheim – dem Klub des Mäzens Hopp – in der Öffentlichkeit zeigte. So sei Seeler neben Fritz Walter eines seiner fußballerischen Vorbilder als Jugendspieler gewesen: "Der Fritz drückte mit seinem großen Einfluss auf Bundestrainer Helmut Schön durch, dass ich schon mit 20 Jahren Stammspieler in der Nationalmannschaft werden konnte. Und als es dort 1965 zu meiner Premiere kam, nahm mich Uwe unter seine Fittiche", erinnerte sich der einstige Bayern-Star.

Seeler hat in Beckenbauers Herzen einen besonderen Platz: "Ich selbst werde ihn bis an mein Lebensende in liebevoller Erinnerung in meinem Herzen behalten", schrieb der einstige Weltklasse-Spieler. "Als einen großartigen Fußballspieler, der es wie kein anderer verdient hätte, Weltmeister zu werden. Als fantastischen, unglaublich verlässlichen Freund."

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.