18. Juli 2017 / 08:53 Uhr

Frauen-Kreisliga Dahme/Fläming: Bei Südstern Senzig gehen die Frauen wieder auf Torejagd

Frauen-Kreisliga Dahme/Fläming: Bei Südstern Senzig gehen die Frauen wieder auf Torejagd

Kevin Päplow
Märkische Allgemeine Zeitung
Südstern Senzig B Juniorinnen
Die Senziger Mädels wollen mit den erfahrenen Spielerinnen wieder an alte Erfolge anknüpfen. © verein
Anzeige

Frauen -Kreisliga Dahme/Fläming: Der Frauenfußball kehrt im Jubiläumsjahr wieder in den Wiesengrund ein.

Die SG Südstern Senzig stellt wieder ein Frauenfußballteam und bildet mit der SG Wacker Motzen eine Spielgemeinschaft.

Anzeige

"Dass wir zum 100-jährigen Geburtstag wieder eine Truppe an den Start schicken, ist schon etwas besonderes", freut sich Britta Mecklenburg, die Tochter des einstigen Erfolgs-Coach Lutz,  der die erste Mannschaft von Südstern Senzig in der Kreisliga trainierte. Zusammen mit Sabine von Haacke von der SG Wacker Motzen betreut sie nun die Spielgemeinschaft der Frauen. Federführender Verein wird die SG Südstern Senzig sein, die nach vielen Jahren endlich wieder Frauenfußball im Wiesengrund anbietet und über Jahre kontinuierlich fördern will.

Südstern Senzig Frauen 2003
Die erfolgreiche Damenmannschaft der Südsterne im Jahr 2003 © verein

Frauenfußball hat Tradition im Wiesengrund

Seit 1993 tragen nicht nur die Herren mit Stolz das Trikot der SGS. Frauenfußball hat in Senzig eine lange und auch erfolgreiche Tradition. Nach Gründung der Mannschaft, konnte man im ersten Jahr sogar schon den Meistertitel feiern. Als Dahmeland-Vertreter erspielten sich die Südstern-Kickerinnen bei den Landesmeisterschaften in der Halle 2003 zudem den 3.Platz. "Vor uns waren eben nur der 1. FFC Turbine Potsdam und Rot-Weiß Flatow, die zu der Zeit das Maß aller Dinge waren", erinnert sich Britta Mecklenburg.

Eine Basis für den Erhalt dieser Mannschaft ist geschaffen

"Die Förderung der Mädchen ist für uns das A und O", stellt Max Dahlke klar, der die E Junioren in der letzten Spielzeit betreute. Ab dem Jahrgang 2008/09 kümmert man sich in Senzig nun darum, dass diese Mannschaft Zukunft hat. "Deshalb würde es uns freuen, wenn noch viele Mädchen und Frauen, die sich für das runde Leder begeistern, den Weg nach Senzig finden", gibt die Mannschaft bekannt. Der Spaß, aber auch der Ehrgeiz etwas zu erreichen, stehen für die kommende Saison als Ziel auf der Tafel. "Wir verstehen uns super, wir kennen uns alle schon viele Jahre und genau deshalb wird uns der Spaß am Fußball nicht abhanden kommen", bekräftigt das Betreuerteam der Spielgemeinschaft deutlich.