13. April 2018 / 22:43 Uhr

Frauen-Kreisliga: Donner, Blitz und der Ludwigsfelder FC in Torlaune (mit Galerie)

Frauen-Kreisliga: Donner, Blitz und der Ludwigsfelder FC in Torlaune (mit Galerie)

Kevin Päplow
Märkische Allgemeine Zeitung
AK0Y0326
Feierten im zwölften Saisonspiel in der Kreisliga den zwölften Sieg: Die Frauen des Ludwigsfelder FC. © Oliver Schwandt
Anzeige

Frauen-Kreisliga: Im Wiesengrund kann dem Spitzenreiter auch das Wetter nichts anhaben.

SG Südstern Senzig/Motzen - Ludwigsfelder FC 0:11 (0:5). Tore: 0:1 Milena Enge (13.), 0:2 Darline Behrendt (15.), 0:3 Janice Anis (25.), 0:4 Janice Anis (32.), 0:5 Nina Conrad (35.), 0:6 Darline Behrendt (45.), 0:7 Milena Enge (47.), 0:8 Marlen Mittner (54.), 0:9 Janice Anis (56.), 0:10 Zeynep-Yasemin Kocak, 0:11 Milena Enge (62.)

Anzeige

Trotz des furchtbaren Wetters im Senziger Wiesengrund walzten die Ludwigsfelder Fußballerinnen die heimische Mannschaft der SG Südstern Senzig/Motzen klar und deutlich nieder. Das es nicht höher ausfiel, war der starken Torhüterin des Gastgebers zu verdanken. Schon in der Anfangsphase vereitelte Melanie Thomas zwei dicke Chancen durch Matzullat und Enge. Jene Milena Enge eröffnete aber nach etwas weniger als einer Viertelstunde die Torfabrik.

In Bildern: Frauen des Ludwigsfelder FC feiern 11:0-Erfolg.

Die Frauen des Ludwigsfelder FC (rote Trikots) feierten einen 11:0-Kantersieg. Zur Galerie
Die Frauen des Ludwigsfelder FC (rote Trikots) feierten einen 11:0-Kantersieg. © Oliver Schwandt

Behrendt nutzte beim 2:0 eine fast durchgehende Unordnung in der Senziger Hintermannschaft. Die überragende Milena Enge legte dann mit einem gezielten Pass aus der tiefe das dritte Tor von Janice Anis vor. Nach einem weiteren Treffer von Anis und einem Stochertor von Conrad, ging es mit einem klaren 5:0 in die Pause.

LFC-Coach Dominik Lehmann: "Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden"

Das Wort "Erbarmen" scheint im Vokabular der Lehmann-Ladys nicht vorhanden zu sein. Darline Behrendt nickte nämlich direkt nach der Pause eine Mittner-Ecke zum 6:0 ein. Erneut nach gleichem Muster sollte die nächste Bude fallen. Ecke von Mittner und diesmal spritzte Enge mit dem Knie rein und erhöhte auf 7:0. In der Folge vereitelte Melanie Thomas noch weitere gute Möglichkeiten der LFC-Kickerinnen. Mittner und Anis konnten aber weitere Treffer gegen eine sich immer mehr aufgebende Hintermannschaft der Spielgemeinschaft erzielen.

Die letzten beiden Tore waren dann noch einmal ein Leckerbissen. Kocak holte aus halbrechter Position den Hammer raus und die Kugel schlug im rechten unteren Eck ein. Den Deckel drauf machte Milena Enge mit einem Knaller unter die Latte zum 11:0-Endstand. Ludwigsfelde bleibt die unangefochtene Spitze in der Kreisliga Dahme/Fläming, während Senzig im Mittelfeld bleibt. "Trotz des Wetters haben die Mädels das gut gemacht. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden, auch wenn wir noch das ein oder andere Tor mehr hätten machen müssen", bilanzierte LFC-Trainer Dominik Lehmann.