10. März 2020 / 18:16 Uhr

Frauen Landesliga: ATSV Stockelsdorf weiter auf Erfolgswelle, TSV Pansdorf mit Überraschungserfolg

Frauen Landesliga: ATSV Stockelsdorf weiter auf Erfolgswelle, TSV Pansdorf mit Überraschungserfolg

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
In der Frauen Landesliga stand am vergangenen Wochenende der 15. Spieltag auf dem Programm.
In der Frauen Landesliga stand am vergangenen Wochenende der 15. Spieltag auf dem Programm. © Agentur 54°
Anzeige

Das Spiel zwischen Holstein Kiel II und Tabellenführer Eichholzer SV musste witterungsbedingt ausfallen

In der Frauen Landesliga Holstein stand am vergangenen Wochenende der 15. Spieltag auf dem Programm. Das Spiel zwischen Holstein Kiel II und dem Eichholzer SV fiel witterungsbedingt aus.

Anzeige
Mehr Sport aus der LN-Region

ATSV Stockelsdorf holt die nächsten drei Punkte

SG Holstein Süd – ATSV Stockelsdorf 0:3

Im ersten Durchgang konnten die Gastgeberinnen die Partie noch ausgeglichen gestalten. Erst eine Minute vor dem Seitenwechsel gelang Benita Sander der Treffer zur ATSV Führung. In der zweiten Spielhälfte wurden die Gäste dann jedoch stärker und zogen das Tempo an. Aber auch die SG Holstein Süd konnte zweimal gefährlich vor das ATSV-Gehäuse auftauchen. Nach einer Stunde war es Merin Lüpke, die einen Steilpass nicht verwerten konnte und in der 65. Minute Abigail Preece, die den Ball kurz vor dem 16 er nicht unter Kontrolle bringen konnte. „Die Strafe kam dann drei Minuten später mit dem 0:2“, so SG Trainer Gerrit Volkers. Linnea Maining traf für Stockelsdorf. Sie war es auch, die in der 77. Minute den Treffer zum Endstand erzielte. Neun Minuten vor dem Ende setzte die Stockelsdorferin Nele Kroker den Ball noch an die Torlatte des SG-Gehäuse. „Wir haben verdient verloren, da es keine spielerische Linie in unserm Spiel gab“, so Volkers. Der dann auch fand, dass sein Sturm „an diesem Tag zu harmlos agierte“. Sein gegenüber Frederik Grünsteidl war zufrieden. „Diesmal war in unserem Spiel eine Steigerung gegenüber den letzten Spielen festzustellen“, äußerte er. „Wir sind in der Rückrunde voll im Kurs“, stellte er dann auch noch fest.

BSG Eutin erneut nur mit zehn Spielerinnen

SG Zarpen/Krummesse – BSG Eutin 11:0

Anzeige

Die Partie wurde aufgrund der schlechten Platzverhältnisse in Zarpen kurzfristig nach Krummesse auf den Kunstrasen verlegt. Das Team aus der Rosenstadt trat - wie auch schon in der Partie vor zwei Wochen beim ATSV Stockelsdorf - lediglich mit zehn Spielerinnen an und war somit gleich auf der Verliererstraße. Schon nach fünf Minuten führte die SG mit 2:0 durch Tore von Charlotte Wellershaus (3.) und Annika Hellbrück (5.). Bis zum Seitenwechsel trafen noch Wellershaus (26.), Hellbrück (30., 44.), sowie Jennifer Green (36.). Im zweiten Abschnitt schaltete die SG dann etwas zurück. Annika Peters (46.), Mira Lersch (52.), sowie Finja Fuhr (65., 88.) trugen sich dennoch noch in die Torschützenliste der SG ein.

TSV Pansdorf holt Überraschungssieg gegen Ratzeburger SV

TSV Pansdorf - Ratzeburger SV 4:1

Eine überraschende Niederlage einstecken musste der Ratzeburger SV in seinem Gastspiel beim TSV Pansdorf. Aufgrund einer aus TSV-Sicht sensationellen ersten Hälfte, in der man mit der 4:0-Führung schon fast alles klar gemacht hatte, musste der RSV ohne Punkte die Heimreise nach Herzogtum-Lauenburg antreten. Josefin Jegorenko gelang bereits in der 7. Minute der Führungstreffer für die Gastgeberinnen. Die Führung wurde schließlich durch Tore von Alexandra Lydia Renitz (18., 22.) und Katharina Reimers (33.) ausgebaut. Das Erwachen der Ratzeburger Damen im zweiten Durchgang kam dann deutlich zu spät. Zwar konnte man noch den 1:4-Anschlusstreffer durch ein Eigentor von Alina Renitz (82.) erzielen, für mehr reichte es in diesem Spiel aber nicht.

SV Fortuna St. Jürgen holt späten Punktgewinn beim VfL Kellinghusen

VfL Kellinghusen - SV Fortuna St. Jürgen 1:1

Eine enge Begegnung bahnte sich zwischen dem VfL Kellinghusen und dem SV Fortuna St. Jürgen an, die am Ende durchaus gerecht mit 1:1 endete. Jessica Dorow brachte die Kellinghusener Damen schon nach acht Minuten in Führung. Beide Mannschaften versuchten sich in einer umkämpften, aber überaus fairen Partie mit nicht einer persönlichen Strafe zwar gute Chancen herauszuarbeiten, etwas Zählbares kam bis zur 80. Minute jedoch nicht herum, bis Marie Schultz der späte Ausgleichstreffer für die Damen des SV Fortuna St. Jürgen gelang.

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 9. März 2020

34 Tore Zur Galerie
34 Tore ©

SV Wahlstedt legt Grundstein zum Sieg gegen die FSG Kaltenkirchen schon früh

SV Wahlstedt - FSG Kaltenkirchen 2:0

Im letzten Spiel des 15. Spieltages in der Frauen Landesliga Holstein fuhr der SV Wahlstedt einen souveränen Erfolg gegen die FSG Kaltenkirchen ein. Beide Tore gelangen den Gastgeberinnen in der frühen Anfangsphase durch Emma Stoffers (11.) und Kaya Luisa Theuer (16.). Diese Führung wurde in der Folge gut verwaltet und über die Zeit gebracht, Kaltenkirchen schaffte es nicht mehr, noch einmal heranzukommen und das Spiel offen zu halten.

Mit Klaus Unger

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.