10. Dezember 2020 / 09:29 Uhr

Frisches Grün: Dynamo Dresdens Wohnzimmer erhält neuen Rasen

Frisches Grün: Dynamo Dresdens Wohnzimmer erhält neuen Rasen

Stefan Schramm
Dresdner Neueste Nachrichten
Dynamo Dresdens Stadion bekommt neuen Rasen.
In Dresdens Rudolf-Harbig-Stadion wird der neue Rasen verlegt. © Steffen Manig
Anzeige

Im Rudolf-Harbig-Stadion wird fleißig daran gearbeitet, dass der Platz in einem neuen Grün erstrahlt. Bis zum Heimspiel gegen den SC Verl muss der Rasen fertig sein. Derweil haben die Dynamo-Fans die Chance, die Dresdner Vereinskasse durch den Kauf von Geistertickets aufzufüllen.

Anzeige

Dresden. Die Arbeiten am neuen Rasen im Rudolf-Harbig-Stadion sind in vollem Gange. Am Montag wurde das alte Geläuf, das sich in miserablem Zustand befand, abgefräst. Seitdem sind Spezialisten damit beschäftigt, die frische grüne Spielfläche für Dynamo Dresdens Kicker einzubauen. Bereits am 15. Dezember werden sie den Rasen erstmals voll beanspruchen, wenn der SC Verl zum Drittliga-Duell in Dresden gastiert.

Anzeige

Eine Woche später steht an gleicher Stelle noch eine weitere Partie an: Im DFB-Pokal geht es gegen Zweitligist Darmstadt 98. Die zu dieser Begegnung geplante Aktion „30.000 Geister für Dynamo!“ erweist sich derweil als Erfolg. Nach Vereinsangaben waren innerhalb von sechs Stunden bereits 17.500 der angepeilten 30.000 „Geistertickets“ verkauft. „Die Resonanz unmittelbar nach dem Verlaufsstart ist unglaublich“, freute sich Dynamos Interimsgeschäftsführer Enrico Kabus.

Mehr zu Dynamo Dresden

Wer also noch eines der Tickets ergattern will, muss sich sputen. Pro Stück gehen fünf Euro an die durch die Pandemie gebeutelte Vereinskasse.