29. Juni 2021 / 07:15 Uhr

FSG Kaltenkirchen: Mit neuen Spielern in die Spitzengruppe

FSG Kaltenkirchen: Mit neuen Spielern in die Spitzengruppe

Nils Göttsche
Kieler Nachrichten
Hinten von links: Roman Ehklert, Martin Genz, Marius Kirstein. Vorne von links: Khaled Daei, Leon Marré, Dilhat Cicek, Izzet Yapakci.
Hinten von links: Roman Ehklert, Martin Genz, Marius Kirstein. Vorne von links: Khaled Daei, Leon Marré, Dilhat Cicek, Izzet Yapakci. © Nils Göttsche
Anzeige

Mit vier Neuzugängen gehen die Fußballer der FSG Kaltenkirchen in die neue Verbandsliga-Spielzeit. Dort wollen sich die Mannen um Trainer Martin Genz im oberen Drittel der Tabelle etablieren.

„Wir hoffen, dass wir uns mit mehr Lockerheit und Spaß spielerisch weiterentwickeln und noch erfolgreicher sein werden“, sagt Genz. Den Stadtnachbarn KT, SSC Hagen-Ahrensburg, TSV Bargteheide und dem eigenen Team traut Genz zu, um die Spitzenplätze zu spielen: „Außerdem kommt sicherlich noch eine andere Mannschaft dazu, die sich in den Vordergrund spielt.“

Anzeige

Vier Neuzugänge sollen der FSG helfen, ihre Ziele zu erreichen. Leon Marré kommt vom A-Klassisten TSV Weddelbrook an die Schirnau. Der 20-Jährige ist ein Sechser, kann aber auch auf der Außenbahn eingestezt werden. Izzet Yapakci (19) wechselt aus der A-Junioren-Elf von Phönix Kisdorf nach Kaltenkirchen. Er ist der Sohn des Fetihspor-Mitgründers Mehmet Yasar Yapakci. „Izzet ist ein Defensiv-Allrounder, spielt unaufgeregt und mit kühlem Kopf“, charakterisiert ihn sein neuer Coach. Khaled Saei (24, SV Todesfelde II) ) bringt viel Tempo mit und ist sich für keinen Weg zu schade. Dilhat Cicek (18) ist vom Boxen zurück auf dem Fußballplatz. Der jüngere Bruder von FSG-Mittelfeldspieler Nidal Cicek gilt als guter Techniker. Nicht mehr zum Aufgebot der Kaltenkirchener gehören Taylan Güvenir, der sich dem Oberligisten SV Rugenbergen angeschlossen hat, und Henry Schlichting (SVHU IV).