11. April 2021 / 17:11 Uhr

Gegen Solingen: HC Rödertal feiert ersten Sieg nach sechs Pleiten in Serie

Gegen Solingen: HC Rödertal feiert ersten Sieg nach sechs Pleiten in Serie

Astrid Hofmann
Dresdner Neueste Nachrichten
Ann-Catrin Höbbel (re.) vom HC Rödertal gegen Vanessa Brandt (li.) aus Solingen. Em Ende erkämpfen sich die Bienen einen 25:24-Heimsieg.
Ann-Catrin Höbbel (re.) vom HC Rödertal gegen Vanessa Brandt (li.) aus Solingen. Em Ende erkämpfen sich die Bienen einen 25:24-Heimsieg. © Steffen Manig
Anzeige

Die Zweitliga-Handballerinnen aus Großröhrsdorf bezwingen den HSV Solingen-Gräfrath mit 25:24.

Anzeige

Großröhrsdorf. Nach sechs Niederlagen in Folge haben die Zweitliga-Handballerinen des HC Rödertal den Negativtrend endlich gestoppt. Beim Debüt der neuen Trainerin Egle Kalinauskaite setzten sich die Bienen am Samstagabend in heimischer Halle gegen den HSV Solingen-Gräfrath knapp 25:24 (12:12) durch und feierten damit den dritten Saisonsieg.

Anzeige

„Wir haben uns vor dem Spiel bewusst kleine Ziele gesteckt. Heute wollten wir beispielsweise Vanessa Brandt, die beste Torschützin der Liga, in den Griff bekommen. Das ist uns gut gelungen und war auch ein Schlüssel zum Sieg. In bin sehr glücklich, dass mir die Spielerinnen im Training ihr Vertrauen geschenkt haben. Sie haben Vieles aus den Übungseinheiten schon gut umgesetzt. Ich bereue nur, dass ich nicht alle Spielerinnen einsetzen konnte. Das lag aber nicht an deren Trainingsleistung, sondern weil die Spielerinnen auf der Platte heute einfach so gut waren“, so das Fazit Von Egle Kalinauskaite.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Heimsieg

Die Rödertalbienen gewinnen nach sechs Pleiten nacheinander mit 25:24. Zur Galerie
Die Rödertalbienen gewinnen nach sechs Pleiten nacheinander mit 25:24. ©

Die erste Halbzeit war total ausgeglichen, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gäste zunächst einen Drei-Tore-Vorsprung (17:14) erarbeiten, aber die Bienen kämpften sich wieder heran. Dabei agierte der HCR aus einer sehr guten Abwehr, allerdings vergaben die Spielerinnen noch einige „Hundertprozentige“. In der spannenden Schlussphase legten die Gastgeberinnen mit 25:23 (58.) vor und Solingen gelang nur noch der Anschlusstreffer. Mit noch besserer Chancenverwertung hätte der Sieg durchaus noch klarer ausfallen können.



Rödertal-Tore: Ronge 7/3, Ciolan 6, Loehnig, Kreibich, Böttcher je 3, Pollakowski 2, Höbbel 1.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!