12. September 2022 / 18:27 Uhr

Gladbach gibt Update zu Neuhaus: Kein Kreuzbandriss beim DFB-Profi – Itakura schwer verletzt

Gladbach gibt Update zu Neuhaus: Kein Kreuzbandriss beim DFB-Profi – Itakura schwer verletzt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gladachs Florian Neuhaus fällt mit einer Knieverletzung aus.
Gladachs Florian Neuhaus fällt mit einer Knieverletzung aus. © IMAGO/Laci Perenyi
Anzeige

Der schlimme Verdacht bei Florian Neuhaus hat sich nicht bestätigt. Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach hat sich keinen Kreuzbandriss zugezogen, wie der Klub am Montag mitteilte. Offen ist aber, wie lange er ausfällt. Im Training hat sich Neuzugang Ko Itakura schwer verletzt. 

Glück im Unglück für Florian Neuhaus: Der Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach hat sich am Sonntag beim torlosen Remis in Freiburg nicht wie befürchtet einen Kreuzbandriss zugezogen, sondern eine Teilruptur des hinteren Kreuzbands. Der Bundesliga-Klub vom Niederrhein erklärte am Montagabend, dass beim 25-Jährigen eine "Operation aller Voraussicht nach nicht nötig" sei, die Ausfallzeit sich aber noch nicht bestimmen lasse. Damit lässt sich auch noch keine Prognose treffen, ob die Weltmeisterschaft in Katar am Jahresende für Neuhaus in Gefahr ist.

Anzeige

Der Mittelfeldspieler war am Sonntag in der 30. Minute mit dem Freiburger Daniel-Kofi Kyereh zusammengeprallt. Während Kyereh weiterspielen konnte, musste Neuhaus verletzt vom Feld. "Es sieht nach einer Kreuzbandverletzung aus", meinte der Gladbacher Trainer Daniel Farke bereits nach dem Spiel im Gespräch mit DAZN. Geschockt zeigte sich auch der Freiburger Coach Christian Streich: "Hoffentlich nicht", sagte Streich als er von dem Verdacht auf die Kreuzbandverletzung hörte. Zumindest konnte die Borussia für einen Riss Entwarnung geben.

Mindestens genauso hart trifft die Gladbacher die Knieverletzung, die sich Neuzugang Itakura am Montag im Training zuzog. Demnach erlitt der japanische Abwehrspieler, der in Freiburg rotgesperrt war, eine Teilruptur des Innenbandes im linken Knie. Der Japaner wird nicht operiert und stattdessen konservativ behandelt. Dennoch muss der 25 Jahre alte Japaner um seine WM-Teilnahme in Katar bangen. Bis zur WM-Pause im November und Dezember werde Itakura "aller Voraussicht nach kein Pflichtspiel mehr für Borussia" absolvieren. Der Neuzugang von Manchester City hatte bis zu seiner Rotsperre bislang herausragende Leistungen in der Abwehr gezeigt. Japan ist in der WM-Vorrunde am 23. November erster deutscher Gegner.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.