18. November 2022 / 19:03 Uhr

Gladbach-Sportdirektor Virkus schließt Winter-Abgänge nicht aus: "Heft des Handelns nicht in der Hand"

Gladbach-Sportdirektor Virkus schließt Winter-Abgänge nicht aus: "Heft des Handelns nicht in der Hand"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gladbach-Sportdirektor Roland Virkus äußerte sich zu Wintertransfers bei der Borussia. 
Gladbach-Sportdirektor Roland Virkus äußerte sich zu Wintertransfers bei der Borussia.  © David Inderlied/dpa
Anzeige

Bei Borussia Mönchengladbach laufen im kommenden Sommer die Verträge von Marcus Thuram, Yann Sommer und Ramy Bensebaini aus. Sportdirektor Roland Virkus äußerte sich bei "Sky" zu möglichen Wintertransfers und zu den Problemen, vor denen er steht. 

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Roland Virkus schließt Abgänge von Leistungsträgern in der Winterpause nicht aus. "Es ist so, dass wir immer nachdenken müssen, wo man sich nochmal verändern kann oder wo man vielleicht sogar dazu gezwungen ist, sich zu verändern. Das Ziel ist es natürlich, mit dieser Mannschaft auch in die Rückrunde zu gehen, aber ich habe das Heft des Handelns bei dem einen oder anderen Spieler nicht in der Hand", sagte Virkus dem TV-Sender Sky mit Blick auf die im Sommer 2023 auslaufenden Verträge der Leistungsträger Marcus Thuram, Yann Sommer und Ramy Bensebaini.

Anzeige

Die Borussia arbeite daran, die Spieler zu halten. "Aber das liegt nicht alleine in meiner Hand“, so Virkus. Mit Platz acht in die Winterpause zu gehen, stimmt Virkus zufrieden. "Es war schon ein Umbruch und wir wussten nicht genau, wo wir stehen. Es ist ein Prozess, was man ja auch an den Ergebnissen sieht. Wir hatten viele gute und auch ein paar schlechtere Ergebnisse", sagte der Nachfolger von Max Eberl.

Die Arbeit des neuen Trainers Daniel Farke sieht er positiv: "Ich glaube, dass er sehr gut angekommen ist und viel bewegt hat. Wir wollten uns wieder auf das besinnen, was uns stark gemacht hat: Ballbesitzfußball."

Anzeige: Erlebe den DFB-Pokal mit WOW und fiebere live mit!