11. April 2021 / 16:35 Uhr

Grizzlys Wolfsburg planen nicht mehr mit Stürmer Boucher

Grizzlys Wolfsburg planen nicht mehr mit Stürmer Boucher

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
DEL, Eishockey, Gruppe Nord, Grizzlys Wolfsburg-Adler Mannheim, 25.03.2021
Zeit abgelaufen: Nach einer disziplinarischen Verfehlung des Stürmers planen die Grizzlys Wolfsburg nicht mehr mit dem Kanadier Jordan Boucher (r.) , dessen Vertrag ohnehin ausläuft. © Boris Baschin
Anzeige

Es hatte sich abgezeichnet, jetzt ist es perfekt: Jordan Boucher, kanadischer Eishockey-Angreifer, soll nach einer nicht näher definierten disziplinarischen Verfehlung nicht mehr für DEL-Klubs Grizzlys Wolfsburg spielen.

Anzeige

Die Grizzlys Wolfsburg sind im Eishockey-Oberhaus doch noch mal ins Rollen gekommen. 16 Tore gelangen ihnen in den vergangenen vier Spielen, immer mindestens drei, während in den sechs Partien zuvor nur einmal mehr als zwei Treffer (nämlich drei) gelungen waren. Und das, obwohl die Wolfsburger auf einen Stürmer verzichteten und weiter verzichten werden: Jordan Boucher wird keine Rolle mehr spielen.

Anzeige

Der Kanadier hatte meist den Vorzug vor Phillip Bruggisser im Kampf um die letzte freie Import-Stelle im Aufgebot erhalten. Seinen letzten Einsatz hatte Boucher beim Heim-1:4 gegen Augsburg. Aus disziplinarischen Gründen war er beim 5:3 gegen Schwenningen am vergangenen Dienstag nicht dabei gewesen. Und danach auch nicht mehr. Bereits beim Auswärtsspiel in Nürnberg fünf Tage vorher hatte er zuschauen müssen, da begründeten die Grizzlys die Pause nicht. Das tun sie nie, wenn ein Akteur einfach nur überzählig ist. Das spricht dafür, dass nach der Streichung für diese Partie in Nürnberg (an einem Donnerstag) bis zur Partie gegen Schwenningen (am Dienstag darauf) etwas vorgefallen ist. Was genau die Verfehlung war, teilen die Wolfsburger nicht mit.

Beim Heimspiel gegen Nürnberg (am Sonntag dazwischen) saß Boucher auf der Tribüne, war dabei auch mal ohne den eigentlich außerhalb der Spielerbank vorgeschriebenen Mund-Nasenschutz zu sehen. Manager Charly Fliegauf schwieg auch am Sonntag auf Nachfrage zu den genauen Gründen für die Suspendierung, stellte nach dem wichtigen 4:1 in Augsburg am vergangenen Freitag nur fest: "Wir haben eine gute Atmosphäre im Team und die wollen wir behalten." Ein Einsatz des Angreifers im Rest der Saison sei nicht vorgesehen, jedoch sei auch nicht geplant, eine Vertragsauflösung anzustreben, der Kontrakt mit dem 27-Jährigen endet ohnehin.



In 25 Spielen kam Boucher auf vier Tore und vier Vorlagen, seine Plus-Minus-Bilanz von -10 ist mit Abstand die schlechteste aller Stürmer. Bruggisser hat seit seinem Comeback solide verteidigt. Eigentlich als Blueliner auch wegen seines Offensiv-Drangs geholt, war der Däne ein Unsicherheitsfaktor gewesen, musste sich umstellen, "sein Spiel einfacher halten", wie Fliegauf meint. "Da ist er auf einem guten Weg."

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!