05. August 2021 / 15:11 Uhr

Das 96-Pokal-Personal: Einsatz von Kerk fraglich, vier Spieler fehlen in Norderstedt

Das 96-Pokal-Personal: Einsatz von Kerk fraglich, vier Spieler fehlen in Norderstedt

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Unsicher: Ob Sebastian Kerk (Mitte) eine Option fürs Pokalspiel in Norderstedt ist, ist fraglich.
Unsicher: Ob Sebastian Kerk (Mitte) eine Option fürs Pokalspiel in Norderstedt ist, ist fraglich. © Florian Petrow
Anzeige

"Wir wollen schon mit der bestmöglichen Mannschaft spielen", sagt 96-Trainer Jan Zimmermann vor dem Pokalspiel in Norderstedt. Auf vier Spieler muss er definitiv verzichten, der Einsatz von Sebastian Kerk ist fraglich: "Wir müssen gucken, ob das für Samstag reicht und sinnvoll ist."

Als Jan Zimmermann bekanntgab, dass Ron-Robert Zieler die neue Nummer eins bei Hannover 96 ist, verriet der Trainer der Roten zugleich, dass in der 1. Runde des DFB-Pokals Martin Hansen zwischen den Pfosten stehen wird. Der 31-jährige Däne bekommt also am Samstag (15.30 Uhr) beim FC Eintracht Norderstedt eine der seltenen Gelegenheiten bei 96 sich auszuzeichnen.

Anzeige

Auf Experimente will Zimmermann verzichten: "So wie die Mannschaft trainiert, wie sie sich präsentiert, so stelle ich sie am Samstag dann auch auf. Wir wollen schon mit der bestmöglichen Mannschaft spielen", sagte der 41-Jährige auf der Pressekonferenz am Donnerstag.

Mehr über Hannover 96

Keine Option für einen Einsatz in Norderstedt sind Grace Bokake, Simon Falette (Fußverletzung), Linton Maina (Quarantäne) und Franck Evina. Letzterer ist nach seiner Muskelverletzung gerade erst wieder ins Training eingestiegen. Tim Walbrecht hingegen könnte wieder eine Option für den Spieltagskader sein, trainiert wieder mit der Mannschaft.

Anzeige

Fraglich ist der Einsatz von Sebastian Kerk. "Er hat ein paar Probleme mit der Achillessehne. Da müssen wir jetzt gucken, wie wir ihn belasten, ob das für Samstag reicht und sinnvoll ist", sagt Zimmermann. Nicht unwahrscheinlich, dass der Coach der Roten bei dieser Personalie kein Risiko eingeht, zumal der Neuzugang aus Osnabrück gegen Rostock (0:3) nicht überzeugen konnte und bereits in der Halbzeit ausgewechselt wurde.