02. Januar 2022 / 13:01 Uhr

Er macht bei 96 Platz: Paderborn bestätigt Gespräche mit Florent Muslija

Er macht bei 96 Platz: Paderborn bestätigt Gespräche mit Florent Muslija

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Es sieht nach Abschied aus: Florent Muslija wird von 96 nach Paderborn wechseln.
Es sieht nach Abschied aus: Florent Muslija wird von 96 nach Paderborn wechseln. © Florian Petrow
Anzeige

Florent Muslija macht bei 96 Platz für Neues. Zweitligist Paderborn bestätigte Gespräche mit dem Mittelfeldspieler. Der Wechsel steht unmittelbar bevor. Die Roten sparen das Gehalt des 23-Jährigen, dessen Vertrag im Sommer ausläuft.

Florent Muslija ist auf dem Absprung. Paderborns Manager Fabian Wohlgemuth bestätigte gegenüber dem Westfalen-Blatt "intensive Gespräche" mit Muslijas Berater. 96 hatte dem Profi freie Hand für Verhandlungen gegeben.

Anzeige

Die Bild berichtete online zuerst über den Wechsel. Der Mittelfeldspieler kam bei 96 unter Trainer Christoph Dabrowski nicht zum Zuge und versucht sein Glück in Paderborn. 96-Manager Marcus Mann nutzte die Kontakte nach Westfalen zu Trainer Lukas Kwasniok, der Muslija schon aus Karslruhe kennt (U19). Mann war mit Kwasniok in Saarbrücken aufgestiegen. Muslijas Vertag bei 96 endet im Sommer, er geht schon im Winter, ablösefrei. Allerdings spart 96 für ein halbes Jahr das Gehalt des talentierten Technikers: Um die 400.000 Euro, die nun frei sind für neue Spieler.

Mehr über Hannover 96

Muslija war 2018 für 1,4 Millionen Euro aus Karlsruhe nach Hannover gekommen. Ein Missverständnis, damals schon. Trainer André Breitenreiter hatte noch einen erfahrenen Innenverteidiger gebraucht, bekam aber einen 20-Jährigen fürs offensive Mittelfeld. Seitdem versuchten Breitenreiter, Thomas Doll, Mirko Slomka, Kenan Kocak, Jan Zimmermann und nun auch Christoph Dabrowski vergeblich, Konstanz in die Leistungen Muslijas zu bekommen.

Anzeige

Der 23-Jährige gilt auch intern als bester Einzelspieler, aber fest ins Team schaffte er es nie. Gelegentliche Traumtore wie in dieser Saison gegen Düsseldorf oder in seiner ersten Saison waren die Highlights. In seinen ersten beiden Einsätzen traf er jeweils einmal. Darunter ein klasse Freistoß zum 1:0 in Leverkusen (2:2).

Muslija macht nun Platz für Neues. Den Transfer von Teuchert machte 96 Neujahr fix - mit Vertrag bis 2024. Von Feyenoord Rotterdam soll Mittelfeldspieler Mark Diemers (28) kommen. Das berichtete Voetbal International. Flügelspieler Minos Gouras (23) soll im Sommer aus Saarbrücken nach Hannover wechseln.