15. März 2022 / 12:49 Uhr

Ennali fehlt auf Schalke: 96-Talent positiv auf das Coronavirus getestet

Ennali fehlt auf Schalke: 96-Talent positiv auf das Coronavirus getestet

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Lawrence Ennali darf seine Geschwindigkeit gegen Nürnberg nicht aufs Feld bringen.
Lawrence Ennali darf seine Geschwindigkeit gegen Nürnberg nicht aufs Feld bringen. © Florian Petrow
Anzeige

Hiobsbotschaft für 96: Lawrence Ennali darf auf Schalke nur zuschauen, der schnelle Außenstürmer ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und befindet sich in häuslicher Isolation. Gegen Nürnberg absolvierte der 20-Jährige mit 25 Minuten seinen bis dato längsten Zweitliga-Einsatz.

Einer kehrt in der Offensive zurück, einer fällt aus: Während Maximilian Beier am Samstag wieder für 96 stürmen kann und damit vor dem schwierigen Auswärtsspiel beim FC Schalke 04 wenigstens für etwas Hoffnung bei den Roten sorgt, darf Lawrence Ennali nur aus der Ferne zuschauen.

Anzeige

Der 20-Jährige ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, befindet sich jetzt in häuslicher Isolation. Aus dem gleichen Grund hatte der wuselige Beier gegen Nürnberg (0:3) zusehen müssen, wie übrigens auch Innenverteidiger Luka Krajnc.

Mehr über Hannover 96

Ennali geht es gut, wie der Zweitligist am Dienstagmittag mitteilte. Gegen die Franken war der schnelle Außenstürmer in der 65. Minute für Sebastian Stolze eingewechselt worden, hatte immerhin eine auffällige Szene, als er in der 81. Minute nach einem 23-Meter-Schuss von Cedric Teuchert, den Club-Keeper Mathenia nur zur Seite abwehren konnte, nachsetzte. Ohne Erfolg.

Anzeige

Bis dato ist Ennali in dieser Saison achtmal in der 2. Bundesliga eingewechselt worden, die 25 Minuten aus dem Nürnberg-Spiel bedeuteten seinen längsten Einsatz.