23. Oktober 2018 / 14:16 Uhr

96-Profi Sorg: "Manchmal kann man als Spieler nicht jede Entscheidung verstehen"

96-Profi Sorg: "Manchmal kann man als Spieler nicht jede Entscheidung verstehen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
96-Verteidiger Oliver Sorg erzählt von seinem schönsten Moment im Trainingslager in Velden und warum er gerne einmal mit dem Trainer tauschen würde. 
96-Verteidiger Oliver Sorg erzählt von seinem schönsten Moment im Trainingslager in Velden und warum er gerne einmal mit dem Trainer tauschen würde.  © imago/collage
Anzeige

Auf der Webseite von Hannover 96 hat Oliver Sorg in einem lockeren Interview Rede und Antwort gestanden. Was er so ausplauderte? Mit seiner Familie besucht er gern den Zoo, sein Opa glaubte nicht an eine Profi-Karriere - und dank Marvin Bakalorz lag er im Trainingslager vor Lachen am Boden. 

Seit 2015 ist Oliver Sorg im Dress von Hannover 96 unterwegs. Am liebsten auf der rechten Abwehrseite, aber auch fähig, im Zentrum der Kette zu spielen oder eben davor. Der 28-Jährige ist ein loyaler Bundesliga-Spieler. Seine Stationen: erst acht Jahre SC Freiburg, seither Hannover.

Anzeige
Mehr zu Oliver Sorg

Hannover Zoo "gehört zu den besten"

Gebürtig kommt "Olli" Sorg aus Engen, unweit vom Bodensee entfernt, den er besonders vermisst. "Bootfahren, Wakeboarden und Wassersport allgemein", wie er es genauer definiert. In Hannover gibt es aber ebenso Anlaufstellen, die Sorg mit seiner Frau und kleinen Tochter gern ansteuert. "Wir haben eine Jahreskarte für den Zoo, den liebt meine Tochter, der gefällt ihr richtig gut", schwärmt er, "wir waren schon in vielen Zoos und der in Hannover gehört einfach zu den besten."

Opas Skepsis und Sorgs Erfolg

Nachdem Sorg zum SC Freiburg gewechselt war, riet ihm sein Opa noch ein Instrument zu lernen. "Damit ich, wenn ich auf der Straße sitzen sollte, noch ein bisschen Geld verdienen kann", verrät er amüsiert. Seine Familie betrieb großen Zeitaufwand für ihn, sein Opa war skeptisch. Am Ende machte er alle stolz.

Mit André Breitenreiter würde er übrigens mal gern tauschen, um die andere Perspektive kennenzulernen. "Manchmal kann man als Spieler nicht jede Entscheidung verstehen, da man logischerweise eine andere Sicht auf die Situation hat." Aus Trainersicht gäbe es eine plausible Erklärung, vermutet er.

Anzeige

So sind Ex-96-Spieler und Talente aus der Region Hannover in FIFA 19 bewertet:

Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Gesamtbewertung in FIFA 19: 78 - FIFA 18: 75 Zur Galerie
Marcel Halstenberg (RB Leipzig), Gesamtbewertung in FIFA 19: 78 - FIFA 18: 75 ©

"Baka" und "Olli": Spaßvögel unter sich

Im Trainingslager in Velden war es nicht nur anstrengend, der Spaß kam ebenfalls nicht zu kurz. Einen Lachkrampf hat ihn sein Zimmergenosse Marvin Bakalorz beschert. Nach dem Training mussten die 96-Profis ihre Trainingsklamotten in zwei Wäschekörben im Flur unterbringen. Ihr Zimmer lag zentral, der Weg zu den Körben war weit. Deswegen haben sich die beiden oft schon auf dem Flur entkleidet.

Während "Baka" es leichtsinnig durchzog, zögerte Sorg einmal instinktiv: "Einmal ahnte ich, dass wir nicht allein auf dem Flur sind und hab mich nicht umgezogen. 'Baka' hatte diese Vorahnung nicht und lief halbnackt in die Arme der Putzfrau. Ich glaube, ihr war die Situation unangenehmer als dem 'Baka'. Ich lag auf jeden Fall auf dem Boden und habe Tränen gelacht."

Sommervorbereitung 2018: Die besten Bilder aus dem Trainingslager von Hannover 96 in Velden:

Neuzugang Walace auf der Lauer. Zur Galerie
Neuzugang Walace auf der Lauer. ©

Der Handwerker der Mannschaft

Nicht nur am Ball bringt Sorg Begabung mit. "Ich bin Handwerker", verrät er, "unter anderem habe ich für meine Tochter und die Tochter von Martin Harnik ein Kinderbett gebaut". Gern bietet er seinen Mannschaftskollegen seine Fertigkeiten an, zuletzt baute er Bakalorz ein Schuhregal.

Was ihn besonders glücklich macht, ist die Arbeit mit den Kindern bei Eddis Rudel. Damals selbst noch Fußball-Camp-Teilnehmer, heute Ausrichter. "Wir wissen genau, wie wir das als Kinder selbst abgefeiert haben, und jetzt kann ich als Profi zusätzlich weitere tolle Erfahrungen mit einbringen. Mir macht es einfach Spaß, die Kinder am Ende so glücklich zu sehen." Vor allem seit seine Tochter Enni auf der Welt ist.

mcb

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.