29. September 2021 / 07:04 Uhr

"Natürlich nicht topfit": 96-Stürmer Sulejmani nach Quarantäne zurück im Training

"Natürlich nicht topfit": 96-Stürmer Sulejmani nach Quarantäne zurück im Training

Jonas Szemkus
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Zurück auf dem Platz: Valmir Sulejmani hat verständlicherweise gute Laune.
Zurück auf dem Platz: Valmir Sulejmani hat verständlicherweise gute Laune. © Florian Petrow
Anzeige

Valmir Sulejmani ist nach seiner Corona-Quarantäne wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Ob es für einen Einsatz am Samstag in Nürnberg reicht? "Er ist natürlich noch nicht topfit", bremst 96-Coach Jan Zimmermann. "Mal gucken, wie es sich entwickelt."

Seit dem Wochenende ist Valmir Sulejmani raus aus der Corona-Quarantäne, der Stürmer war bei der Heimniederlage von Hannover 96 gegen Sandhausen als Zuschauer im Stadion.

Anzeige

Am Dienstag ist er auch auf den Platz zurückgekehrt und machte das Teamtraining komplett mit. „Er ist natürlich noch nicht topfit, aber es ist schon wieder so, dass er voll trainieren kann“, freut sich Trainer Jan Zimmermann.

Mehr über Hannover 96

Ob es für den Nürnberg-Kader reichen kann? Zimmermann bremst: „Es ist natürlich etwas anderes, wenn du zwei Wochen nicht im Teamtraining bist und in der Quarantäne zwischendurch ein bisschen krank.“ Aber: „Mal gucken, wie es sich entwickelt.“

Anzeige

Stammsechser Gaël Ondoua (25) fehlte hingegen beim Training, aber die Entwarnung kam schnell: ein schmerzender Pferdekuss, nichts Schlimmes. Er kehrt am Mittwoch ins Teamtraining zurück.