04. August 2021 / 12:43 Uhr

Die großen 96-Baustellen: das letzte Drittel und "eine historische Geschichte"

Die großen 96-Baustellen: das letzte Drittel und "eine historische Geschichte"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Für Jan Zimmermann war gegen Bremen nicht alles gut und gegen Rostock nicht alles schlecht.
Für Jan Zimmermann war gegen Bremen nicht alles gut und gegen Rostock nicht alles schlecht. © Florian Petrow
Anzeige

Jan Zimmermann sieht derzeit zwei große Baustellen bei 96: "aus dem Ballbesitz im letzten Drittel mehr zu machen" und "eine historische Geschichte". Der neue Trainer meint damit das aus der vergangenen Saison resultierende fehlende Selbstvertrauen bei seinen Spielern.

Nach dem 1:1 zum Auftakt an der Weser war die Stimmung im Umfeld von Hannover 96 hervorragend, eine Woche und ein 0:3 gegen Aufsteiger Hansa sieht das schon ganz anders aus. Das große Ganze sieht Trainer Jan Zimmermann nach der Rostock-Schlappe aber nicht in Ge­fahr: „In Bremen war nicht alles super, sonst hätten wir gewonnen. Und ge­gen Rostock war nicht alles schlecht.“

Anzeige

Defensiv habe sich die Mannschaft „deutlich stabilisiert“ und jeweils we­nig zugelassen. Die ersten beiden Hansa-Treffer seien nach „Ping-Pong“ gefallen, da habe das Spielglück gefehlt: „Nach vorn spielen wir klar und kon­struk­tiv, kommen sehr oft ins letzte Drittel.“ Aber dann hakt es. Also werde daran gearbeitet, „aus Ballbesitz im letzten Drittel deutlich mehr zu machen“.

Mehr über Hannover 96

Ein Stürmer soll noch kommen, einer, der gern in die Tiefe geht und 96 damit gefährlicher macht - zusätzlich zu einem Spieler fürs defensive Mittelfeld. Möglicherweise per Leihe.

Ein zweites Problem ist für Zimmermann der Rucksack aus der vergangenen, enttäuschenden Saison – und daraus resultierend fehlendes Selbstvertrauen. „Eine historische Geschichte“ ist das für den 96-Coach, der mittlerweile meint, dass es vielleicht besser gewesen wäre, in der Vorbereitung mal einen leichten Testgegner dazwischenzuschieben, um Tore fürs Selbstvertrauen zu erzielen.

[Anzeige] Erlebe das Deutschland-Spiel gegen Costa Rica live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.