04. August 2021 / 20:00 Uhr

96-Coach Zimmermann baut weiter auf Lamti: "Wird wieder Chance bekommen"

96-Coach Zimmermann baut weiter auf Lamti: "Wird wieder Chance bekommen"

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Youngster unter sich: Marc Lamti (links) und Jan-Erik Eichhorn besprechen sich.
Youngster unter sich: Marc Lamti (links) und Jan-Erik Eichhorn besprechen sich. © Florian Petrow
Anzeige

Sein Zweitligadebüt ist Marc Lamti misslungen, doch 96-Trainer Jan Zimmermann zeigt Verständnis für den jungen Innenverteidiger: "Wir werden ihn aufbauen und irgendwann wird er wieder eine Chance bekommen", schließlich habe der 20-Jährige eine sehr gute Vorbereitung gespielt.

Von seinem Zweitligadebüt ist vor allem der kapitale Ballverlust vor dem Treffer zum 0:3-Endstand in Erinnerung geblieben, der 45-Minuten-Auftritt gegen Hansa Rostock war kein Raketenstart (SPORTBUZZER-Note 4). Die Rede ist von Marc Lamti - der 20-Jährige war aufseiten von Hannover 96 zur zweiten Halbzeit (für Außenstehende überraschend) in die Partie gekommen, weil Simon Falette eine Fußverletzung erlitten hatte.

Anzeige

Dass es nicht rund lief, das könne eben passieren, bleibt Trainer Jan Zimmermann gelassen. So das so nun einmal, "wenn man ins kalte Wasser geworfen wird – einige schwimmen sofort los, andere brauchen noch mal ein bisschen Hilfe".

Mehr über Hannover 96

Trotz der (nicht allzu schweren) Verletzung von Falette wird der junge tunesische Nationalspieler am Samstag im DFB-Pokal in Norderstedt wieder auf der Bank Platz nehmen müssen, da die Roten nach wochenlangem Transferhickhack mit Sheffield Wednesday und folgender Quarantäne mit Julian Börner endlich den Wunschkandidaten für die Innenverteidigung unter Vertrag nehmen konnten.

Anzeige

Der Neue und Kapitän Marcel Franke werden beim Regionalligisten das Duo in der Abwehrzentrale bilden - nicht unwahrscheinlich auch danach. Falette muss sich, wenn er wieder fit ist, eventuell erst einmal wieder hinten anstellen. Und Lamti ist dann nur noch die Nummer vier im internen Ranking.

Allerdings, und das betont Zimmermann: Der Youngster habe eine sehr gute Vorbereitung gespielt und sei eine der positiven Überraschungen gewesen. "Wir werden ihn aufbauen und irgendwann wird er wieder eine Chance bekommen", verspricht der 96-Trainer.