29. September 2021 / 13:20 Uhr

Ab zur U23: 96-Stürmer Weydandt soll gegen den HSC Spielpraxis sammeln

Ab zur U23: 96-Stürmer Weydandt soll gegen den HSC Spielpraxis sammeln

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
96-Stürmer Hendrik Weydandt (rechts, im Gespräch mit Coach Jan Zimmermann) soll bei der U23 Spielpraxis sammeln.
96-Stürmer Hendrik Weydandt (rechts, im Gespräch mit Coach Jan Zimmermann) soll bei der U23 Spielpraxis sammeln. © Florian Petrow
Anzeige

Mit Hendrik Weydandt bekommt die U23 von Hannover 96 am Mittwochabend im Derby gegen den HSC namhafte Unterstützung. Der Stürmer soll in der Reserve Spielpraxis sammeln. Bei den Profis musste er sich erst hinter Marvin Ducksch und jetzt hinter Lukas Hinterseer einreihen.

Da kommt was auf den HSC zu: Die U23 von Hannover 96 wird mit einiger Verstärkung aus dem Profiteams ins Nachholspiel gegen den Nachbarn gehen. Wenn am Mittwochabend im Eilenriedestadion um 19.30 Uhr der Anstoß ertönt, wird nach SPORTBUZZER-Informationen auch Hendrik Weydandt für die Roten auf dem Platz stehen.

Anzeige

Der Stürmer soll in der Regionalliga Spielpraxis sammeln, war erst hinter Marvin Ducksch Nummer zwei an vorderster Front und muss sich nach dessen Verpflichtung nun hinter dem Österreicher Lukas Hinterseer einreihen.

Mehr über Hannover 96

Bereits bekannt war, dass die Jungprofis Lawrence Ennali, Marc Lamti, Marlon Sündermann, Moussa Doumbouya und Tim Walbrecht im Derby aufseiten der Roten mitwirken werden.

Anzeige

All das wird bei den Gästen vom HSC sicherlich nicht für Freudensprünge sorgen, zumal allem Anschein nach auch Philipp Ochs und Tom Trybull die 96-Reserve verstärken werden.