27. Januar 2020 / 11:42 Uhr

Nach Hansen-Verletzung: Hannover 96 will jetzt noch einen neuen Torwart 

Nach Hansen-Verletzung: Hannover 96 will jetzt noch einen neuen Torwart 

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hat sich schwer verletzt: 96-Keeper Martin Hansen. 
Hat sich schwer verletzt: 96-Keeper Martin Hansen.  © Florian Petrow
Anzeige

Kürzlich gab Hannover 96 die Verpflichtung vom neuen zweiten Torwart Martin Hansen bekannt. Doch dieser verletzte sich bereits nach kurzer Zeit und wird lange ausfallen. Nun sind die Roten auf der Suche nach einem weiteren Keeper, der bis zum Saisonende aushelfen soll. 

Das nennt man dann wohl Pech – die Nachricht ist bitter für 96, so kurz vorm Pflichtspielauftakt. Mit einem der drei neuen Spieler, die der Verein in der Winterpause verpflichtete, kann bis Saisonende nicht geplant werden.

Anzeige

Wenn Hansen wieder fit ist, wird die Saison vorbei sein

Am vergangenen Dienstag hat Martin Hansen seinen 96-Vertrag unterschrieben, am Mittwoch erstmals bei 96 trainiert. Am Wochenende meldete er sich schon wieder verletzt ab. Der Torwart blieb im Rasen hängen und knickte um. Er zog sich eine Syndesmoseverletzung zu. Genauere Untersuchung stehen noch aus – aber für dieserart Knöchelverletzung wird die Regenerationszeit gemeinhin auf drei Monate berechnet. Das heißt: Wenn Hansen wieder fit ist, wird die Saison vorbei sein.

Der 29-Jährige kam ablösefrei vom norwegischen Erstligisten Stromsgodset. Der Vertrag läuft bis Juni 2021. Hansen war als Vertreter von Ron-Robert Zieler eingeplant. 96 brauchte ja eine neue Nummer zwei, weil Michael Esser in die Bundesliga wechselte, nach Hoffenheim. Das wiederum war eine Folge der Rückholung Zielers. Der Weltmeister war Esser vor die Nase gesetzt worden.

Anzeige
Mehr zu Hannover 96

Die Rückrundenauftakte von Hannover 96 der vergangenen zehn Jahren in Bildern

 2019/2020: SSV Jahn Regensburg - Hannover 96: Die Roten starteten mit einer verschneiten ersten Hälfte ins neue Jahr. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erzielte Max Besuschkow den goldenen 1:0-Treffer des Abends. In der zweiten Halbzeit wehrte 96 sich kaum noch und spielte keine gefährliche Torchance heraus. Keeper Ron-Robert Zieler war noch der beste 96-Akteur und verhinderte Schlimmeres. Trainer: Kenan Kocak Zur Galerie
2019/2020: SSV Jahn Regensburg - Hannover 96: Die Roten starteten mit einer verschneiten ersten Hälfte ins neue Jahr. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erzielte Max Besuschkow den goldenen 1:0-Treffer des Abends. In der zweiten Halbzeit wehrte 96 sich kaum noch und spielte keine gefährliche Torchance heraus. Keeper Ron-Robert Zieler war noch der beste 96-Akteur und verhinderte Schlimmeres. Trainer: Kenan Kocak ©

96 sucht einen älteren, vertragslosen Keeper

„Da ist nicht alles fair verlaufen“, gab 96-Profichef Martin Kind zu. Deshalb sagte Kind auch Esser zu, in der Winterpause ablösefrei wechseln zu können. Hoffenheim griff zu. 96 wird jetzt auch noch mal zupacken auf dem Transfermarkt – Trainer Kenan Kocak will noch einen Torwart holen. Marlon Sündermann wird zwar Dienstag in Regensburg auf der Bank sitzen, soll aber ansonsten weiter in der U23 spielen – und im Profitraining als dritter Torwart dabei sein.

Bis zum Freitag sind Transfers noch möglich. 96 sucht einen Torhüter, der nur bis zum Saisonende aushilft. Hansen wird zur nächsten Saison zurückerwartet, Kocak baut langfristig weiter auf den Dänen. Womöglich wird’s ein älterer, vertragsloser Torwart. Dazu denkt 96 auch noch über einen neuen Innenverteidiger nach.