23. August 2021 / 18:58 Uhr

Transfer perfekt: Hertha BSC verpflichtet Stürmer Ishak Belfodil von der TSG Hoffenheim

Transfer perfekt: Hertha BSC verpflichtet Stürmer Ishak Belfodil von der TSG Hoffenheim

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ishak Belfodil stürmt künftig für Hertha BSC.
Ishak Belfodil stürmt künftig für Hertha BSC. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Hertha BSC hat den Transfer von Ishak Belfodil unter Dach und Fach gebracht. Der Angreifer von der TSG Hoffenheim stürmt mit sofortiger Wirkung für den Hauptstadtklub. Das gaben die Berliner am Montag bekannt.

Hertha BSC verstärkt sich mit Ishak Belfodil. Wie die Berliner am Montag mitteilten, geht der Angreifer von der TSG Hoffenheim ab sofort für den Hauptstadtklub auf Torejagd. Über die Ablösemodalitäten machten beide Klubs zunächst keine Angaben. Der Algerier soll bei den Berlinern offenbar dabei helfen, einen potenziellen Abgang von Matheus Cunha, dessen Transfer zum spanischen Top-Klub Atlético Madrid wohl unmittelbar bevorsteht, aufzufangen.

Anzeige

Hertha-Geschäftsführer Fredi Bobic zeigte sich überzeugt von den Qualitäten des Neuzugangs, dessen Kontrakt bei den Kraichgauern zuvor noch über ein Jahr gültig war. "Ich freue mich, dass wir Ishak für uns gewinnen konnten. Mit ihm bekommen wir einen ausgewiesenen Torjäger, der eine gewisse Erfahrung mitbringt und seine Treffsicherheit im Sturmzentrum bereits unter Beweis gestellt hat. Er weiß, wo das Tor steht, und er wird uns sicher im Offensivbereich noch einmal weiterbringen", wird Bobic auf der Vereinsseite zitiert.

Hertha BSC: Zu- und Abgänge der Saison 2021/22.

<b>Diese Spieler kommen:</b> Zur Galerie
Diese Spieler kommen: ©

Belfodil wolle indes nach drei Jahren in Hoffenheim eine neue Herausforderung angehen. "Ich bin froh, jetzt in Berlin bei Hertha zu sein. Ich will hier unbedingt noch einmal zeigen, was ich kann und dabei mithelfen, dass der Verein eine deutlich erfolgreichere Saison spielt als zuletzt", sagte der 29-Jährige.


In der vergangenen Saison war Belfodil gleich mehrmals von Verletzungen zurückgeworfen worden und deshalb in nur 14 Bundesliga-Partien zum Einsatz gekommen. Wettbewerbsübergreifend lief der 29-Jährige in der abgelaufenen Spielzeit 20 Mal für die TSG auf, erzielte dabei ein Tor und legte zwei weitere Treffer vor. Sein letztes Pflichtspiel absolvierte der Angreifer im April als Einwechselspieler in der Bundesliga-Partie gegen den FC Augsburg (1:2).