10. Dezember 2020 / 18:53 Uhr

HFC-Stürmer Boyd sieht Dynamo Dresden als Favorit

HFC-Stürmer Boyd sieht Dynamo Dresden als Favorit

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
HFC_Dynamo
Boyd (l.) und Sohm gehen nun gegeneinander auf Punktejagd. © Sebastian Widmann/Matthias Kern/Getty Images for DFB
Anzeige

Wer hat beim Ostderby die Nase vorn? Die Fußballprofis Terrence Boyd und Pascal Sohm haben bis zur vergangenen Saison gemeinsam beim Halleschen FC gekickt. Sohm läuft nun für Dynamo Dresden auf. Die Ex-Kollegen treffen im Drittligaduell am Samstag aufeinander.

Anzeige

Dresden. Sie spielten ein Jahr beim Halleschen FC zusammen im Sturm, schossen in der Saison 2019/20 zusammen 26 Tore für den HFC, nun treffen Terrence Boyd und Pascal Sohm als Gegner aufeinander. Am Sonnabend (14 Uhr) trägt der US-Amerikaner noch immer das Trikot der Hallenser, die im Ostderby der 3. Liga den Tabellenführer Dynamo Dresden mit Neuzugang Sohm erwarten.

Anzeige

„Das wird für uns ein großer Gradmesser“, sagte Boyd im Livechat bei „Sport im Osten“. „Dynamo ist bärenstark und der Favorit“, glaubt der 1,88 Meter große Glatzkopf, der in Bremen geboren ist, aber einen US-Pass besitzt.

Mehr zu Dynamo Dresden

Nach dem 2:4 in Verl müsse der HFC zwar erst einmal die Defensive stärken, dennoch glaubt der frühere Angreifer von RB Leipzig an einen 1:0-Heimsieg gegen die Sachsen. Der 1,87 Meter große Sohm, der im letzten Jahr noch 12 Tore für die Hallenser schoss und Boyd einige auflegte, erwartet ein hartes Duell im Erdgas-Sportpark. Seine Ex-Kollegen, auf die er sich sehr freut, seien heimstark und eklig zu bespielen: „Sie sind sehr griffig in den Zweikämpfen, verteidigen zusammen, greifen zusammen an.“

Seinem ehemaligen Sturmpartner Boyd traue er zwei Treffer zu, dennoch tippe er auf einen 3:2-Erfolg für die Schwarz-Gelben. Boyd wiederum grinste, als er das von „Sohmi“ hörte: „Er hat einen coolen Humor, das habe ich immer geschätzt.“ Beide Kicker bedauerten im MDR-Doppelinterview, dass der Ostklassiker nicht vor Zuschauern im Stadion stattfinden kann. Sie hoffen umso mehr, dass das Rückspiel im Frühjahr in Dresden vielleicht wieder eine würdige Kulisse erleben kann

Boyd (r.) und Sohm brachten es zusammen auf 26 Tore für den HFC.
Boyd (r.) und Sohm brachten es zusammen auf 26 Tore für den HFC. © Ronny Hartmann/Bongarts/Getty Images

Sohm hatte zu Saisonbeginn Probleme mit dem Sprunggelenk, er kam bisher auf vier Kurzeinsätze bei Dynamo, befindet sich aber auf dem aufsteigenden Ast. „Ich fühle mich wohl, wir haben gute Bedingungen. Auch meine Wohnung ist jetzt voll eingerichtet. Da ging es zuletzt vor allem um die Weihnachtsdeko. Und die Stadt finde ich ohnehin cool“, sagt der 29-Jährige.